Sammlung als Grundlage

Lunor: Inspiration aus historischen Brillen-Modellen

„Retro“ ist bei Lunor eine Designphilosophie. „Guter Stil ist keine Frage der Zeit“, sagt Michael Fux, Designer und Vorstand der Lunor AG. Er schöpft seine Inspiration aus den historischen Brillenmodellen und verwandelt diese in zeitgemäße, moderne Interpretationen – so entstehen besondere Kreationen, gepaart mit modernsten Materialien und hohem Tragekomfort. Modelle, die Brillengeschichte in sich tragen und diese widerspiegeln.

Die eigene Geschichte und die Wurzeln, aus denen man erwächst, stiften Identität und formen den eigenen Charakter – manchmal unbewusst, oft ganz bewusst. Die Wurzeln der deutschen Brillenmanufaktur Lunor bestehen aus einer eigenen Sammlung antiker Brillenfassungen und einer großen Passion für deren vielfältiges Formdesign.

Anzeige

Die gesammelten Schätze gehen zurück bis in das 16. Jahrhundert und versprühen einen Charme, der fesselt und zugleich inspiriert. Edle Goldfassungen, historische Faltbrillen und ausgefallene Binokel reihen sich aneinander und geben Designimpulse für neue Kreationen.

Eine neue Retro-Ästhetik

Die Kollektion M13 von Lunor verkörpert mit ihrer dynamischen Linienführung die Evolution des Doppelstegs. Inspiriert von einer authentischen Lunor-Brille der 90er Jahre.

Lunor - Modell M13
Lunor-Modell M13

Das ausgefallene Modell fügt sich zu zwei nahezu runden Fassungsteilen mit einem ausgeprägten Doppelsteg. Abgerundet wird das Design von Brillenbügeln, die mit viel Liebe zum Detail geometrische Formen als Ornamente tragen.

Goldener Ursprung von Lunor

Eine Goldbrille ist seit jeher ein Faszinosum, in dem die Brillenmanufaktur Lunor ihren Ursprung fand: Die Lunette d’Or – die goldene Brille – ist Namensgeberin der Schwarzwälder Brillenmanufaktur und Inspiration für eine moderne Linie: Die G1 aus purem Gold.

Lunor-Modell G1
Lunor-Modell G1

Mit der G1 für Damen und Herren bleibt die Manufaktur ganz nah an seinen Wurzeln und designt eine moderne, luxuriöse Hommage an die Geschichte des Unternehmens.

Vintage-Fassung aus modernstem Material

Für die Advantage ließ sich Lunor von einem beliebten US-amerikanischen Design aus den 30-er Jahren inspirieren und entwickelte dieses weiter.

Lunor-Modell Advantage
Lunor-Modell Advantage

Die Fassung besteht aus hundert Prozent Titan und vereint scheinbare Gegensätze: Filigran und stabil zugleich, ist sie gleichzeitig leicht, extrem fest und korrosionsfrei. Die typisch rund geschwungenen Bügel werden durch das Titan extrem flexibel und angenehm tragbar.

Comeback eines Brillen-Klassikers

Bereits 1936 als Sonnenschutz für Piloten entwickelt, wurde die Aviator-Form 50 Jahre später auf der Nase von US-Superstar Tom Cruise im Blockbuster Top Gun zum unvergleichlichen Klassiker.

Lunor-Modell Aviator II
Lunor-Modell Aviator II

Bei den Lunor-Aviator-Modelle trifft kultiges Retrodesign auf moderne Materialien und innovative Verarbeitung.

So holt sich die Manufaktur die Inspiration aus Formen und Designs der Vergangenheit und interpretiert sie neu, passend für die Anforderungen der heutigen Zeit. Modelle, die Brillengeschichte in sich tragen und diese widerspiegeln.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren