Anzeige
Anzeige
Special Olympics National Games in Berlin

Essilor mit Opening Eyes bei den Spielen der Herzen

Im Juni kamen in Berlin 4.000 Sportler und deren Betreuer zu den nationalen Special Olympics zusammen. Das Team der Essilor Gruppe hat im Rahmen des begleitenden Programms Opening Eyes mit zahlreichen Helferinnen und Helfern rund 600 Augenuntersuchungen bei den Teilnehmern durchgeführt und 271 Korrektionsbrillen neu verordnet und angefertigt.

Special Olympics Opening Ceremony- Anna Spindelndreier
Special Olympics Opening Ceremony – Anna Spindelndreier

Wer vor Ort war und die Chance hatte, beim Fußball, Tischtennis, Handball, Judo, Reiten oder irgendeiner anderen der insgesamt 20 Sportarten zuzusehen, dem ging das Herz auf. Denn der erlebte vor allem Zusammenhalt und Freude – gefreut wurde sich in Berlin sehr viel, und immer ein bisschen ausgiebiger, als man das von anderen Sportveranstaltungen kennt. In Berlin zeigte sich, wie inklusiv, wie verbindend Sport ist und wie viel Spaß er macht.

Anzeige

Frank Walenda von Essilor war schon etliche Male bei den Special Olympics und dem Programm „Openings Eyes“ dabei: „Sport und Gesundheit gehören zusammen. Die Special Olympics haben das Ziel, Menschen mit geistigem und mehrfachem Handicap nicht nur mehr Bewegungsmöglichkeiten zu schaffen, sondern ihnen auch langfristig eine gesundheitliche Versorgung zu garantieren. Das Programm Opening Eyes ist daher wie das gesamte Gesundheitsprogramm der Spiele also enorm wichtig; für etwa jeden zehnten Sportler war es die allererste Augenprüfung in ihrem Leben. Als Helfer immer wieder sehr beeindruckend und sehr emotional, zu erleben, wie glücklich die Athleten über ihre neuen Brillen sind und dass sie besser sehen können.“

Essilor Special Olympics 2022
Essilor bei den Special Olympics 2022 (Bild: Essilor)

Prof. Dr. Werner Eisenbarth vom Zentrum für angewandte Sehforschung (ZEFAS) war aus München mit Studenten angereist, um Opening Eyes in der Bundeshauptstadt zu unterstützen: „Erstmals wurden die Ergebnisse an den Messtationen direkt elektronisch auf Tablets erfasst. Die Erfahrungen, die wir jetzt gesammelt haben, sind für uns auch in dieser Hinsicht besonders wichtig zur Vorbereitung der World Games in Berlin im kommenden Jahr.“

Essilor: Seit 20 Jahren Special Olympics

Essilor unterstützt seit 20 Jahren die Special Olympics mit Opening Eyes, bietet Sehtests an und vergibt Brillen an die Athleten. Die Unterstützung der Essilor Gruppe (Essilor, Rupp & Hubrach, NIKA Optics und Kodak) mit kostenlosen Screenings und Brillenglasspenden spielen daher bei den „Spielen der Herzen“ eine wichtige Rolle – mit dem Ziel der Gesundheitsförderung und -prävention für Menschen mit geistiger Behinderung auch über die Wettkämpfe hinaus. „Unentdeckte und nicht korrigierte Sehfehler sind weltweit ein großes Problem; das wollen wir mit unserer Mission ändern“, so Frank Walenda.

Zu den großen Weltspielen der Special Olympics im kommenden Jahr werden Delegationen aus 192 Ländern nach Berlin kommen. Die Essilor-Gruppe ist dann auf jeden Fall wieder dabei. „Wer bei Opening Eyes mitmachen und die Faszination dieser einzigartigen Sportveranstaltung aus unmittelbarer Nähe erleben möchte, kann sich schon jetzt bewerben; einfach eine E-Mail mit seinen Kontaktdaten an specialolympics@essilor.de.

 

Quelle: Essilor

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.