Produkt: eyebizz  5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt
Dagmar Schwall aus Mannheim

eyebizz und Corona (4): ein Soli für die Augenoptik

Mannheim in der Coronakrise

Liebe eyebizz Leserinnen und Leser! Ungewöhnliche Zeiten brauchen ungewöhnliche Ideen. Ende vergangener Woche habe ich nicht schlecht gestaunt als ich hörte, dass sich viele Studenten in der Pfalz schon als freiwillige Erntehelfer zur Verfügung stellen. Jetzt richtet auch die Bundesregierung ganz offiziell einen dringenden Appell an Studenten und andere Hilfsbereite: „Wir brauchen Euch – schnell – denn auf unseren Feldern beginnt die Spargelernte und auch weitere Gemüsesorten müssen in den nächsten Tagen vom Feld. Gleichzeitig bieten unsere Landwirte so ein Einkommen für diejenigen, die durch die Schutzmaßnahmen in eine wirtschaftliche Notlage geraten.“  https://www.daslandhilft.de/

Anzeige

Kurzum: Jeder hat etwas davon. Zum Wohle aller bitte weiterleiten.

Auch in der Augenoptik gibt es die ersten cleveren Initiativen, so von Einstoffen oder von Alcon beispielsweise, die Pflegemittel zum Direktversand an den Endkunden online für ihre Partner bieten. NDOC setzt jetzt auf virtuellen Unterricht, ebenso wie eyebizz mit dem Webinar, „Covid-19: Auswirkungen auf Hersteller/Handel & Handlungsempfehlungen“ das zur Unterstützung bei der Bewältigung der Krise und der Eindämmung der Risikolage dienen soll.

Ein Soli für die Augenoptik?

eyebizz ist mit dabei wenn es darum geht, mit neuen Ideen Zukunft zu gestalten. Momentan versuche ich als Projektleiterin in Einzelgesprächen, einen Hilfsfonds für Augenoptiker anzuregen. Unter dem Arbeitstitel: „Soli für die Augenoptik“ könnte jedes Unternehmen im Rahmen seiner Möglichkeiten z. B. schon ab zwei Euro seiner Aufträge / Umsätze als „Solidaritätszuschlag“ erheben und in einen Corona Fonds einzahlen. Was haltet Ihr davon? Schreibt uns an: online-redaktion@eyebizz.de oder direkt in die Kommentare.

Klar, die Welt dreht sich weiter. Wie sie nach Corona aussieht, hängt aber auch von jedem Einzelnen von uns ab. Oder – um es mit Matthias Horx zu sagen:

“Vielleicht war der Virus nur ein Sendbote aus der Zukunft. Seine drastische Botschaft lautet: Die menschliche Zivilisation ist zu dicht, zu schnell, zu überhitzt geworden. Sie rast zu sehr in eine bestimmte Richtung, in der es keine Zukunft gibt.”

Aber sie kann sich neu erfinden.

System Reboot.

Weitere Links:

Spektrum der Wissenschaft Woche 12 Covid-19

Wissenschaftliche Hintergrundinformationen zu Covid-19 von Spektrum der Wissenschaft im Dossier kostenlos zum Download.

Wir haben unter https://www.eyebizz.de/corona/ die Corona Themen bei eyebizz zusammengefasst.

https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus.html

www.Infektionsschutz.de

https://coronavirus.jhu.edu/map.html 

Praktische Nachbarschaftshilfe zum Download findet ihr bei der “Kleinen Designerei”

Nachbarschaftshilfe zum Download

 

Produkt: eyebizz  4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren