Produkt: EyeBizz  2/2019
EyeBizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
HKTDC Hong Kong Optical Fair

Technische Innovationen und immer individuellere Brillen

Vier Prozent mehr Besucher kamen vom 7.-9. November 2018 zur 26. Ausgabe der HKTDC Hong Kong Optical Fair. Den über 16.800 Einkäufern stellte eine Rekordzahl von 810 Ausstellern nicht nur neueste Designtrends bei Brillen und Augenoptikprodukte, sondern auch innovative Technik vor.

Hong Kong Optical Fair 2018

Anzeige

Dem Interesse an technischen Entwicklungen trug vor allem die neue „IT Solutions and Shop Fittings“-Zone Rechnung. Unter anderem stellte hier Novar Technologies ein Untersuchungsgerät vor, das die Genauigkeit bei der Vermessung der Pupille erhöht. Insgesamt war die Messe in zehn Themenzonen aufgeteilt, darunter die „Brand Name Gallery“ mit über 225 internationalen Ausstellern.

Verschiedene Shows auf der Hong Kong Optical Fair präsentierten die neuen Kollektionen von Trendsettern der Branche. So zeigte etwa Naturalism.T aus Taiwan seine aus Bambus gefertigten Brillen, die sehr dünn und leicht sind, und ITUM aus Hongkong die Mono-Kollektion. Es handelt sich um individuelle Brillen aus dem 3D-Drucker, die optimal auf das Gesicht des Nutzers abgestimmt und daher sehr komfortabel sind. Die faltbaren Brillenbügel aus Nylon benötigen keine Scharniere. Auch lassen sich die Gläser, passend zum Outfit, einfach wechseln.

Über 1.000 Teilnehmer kamen zur diesjährigen Hong Kong Optometric Conference, in der es etwa um Gentherapien zur Wiederherstellung des Sehvermögens und den Einsatz von KI bei der Prognose von Gesundheitsrisiken ging.

Brillen-Design ausgezeichnet

Hong Kong Optical Fair 2018: Brillen-Design von Lai Pui Yan BoBo
Hong Kong Optical Fair 2018: Brillen-Design „Framily“ von Lai Pui Yan BoBo

Innovativ zeigten sich auch die Finalisten der 20. Hong Kong Eyewear Design Competition, die diesmal unter dem Motto „Smart Living“ stand. Champion in der „Open Group“ und Gewinnerin des „Made-to-Sell Awards“ war Lai Pui Yan BoBo, Okia Optical Co., Ltd., mit ihrem Design „Framily“. Nachdem die Designerin immer wieder sah, wie ihre Tochter die Brille ihres Mannes anprobierte, kam sie auf die Idee, ein Brillendesign für die ganze Familie zu kreieren. Die Größe des Rahmens kann angepasst werden, hat keine Limitierung und ist so von allen nutzbar.

Gewinnerin in der „Student Group“ ist in diesem Jahr Wong Ka Yan vom Hong Kong Design Institute. Ihr Modell „Vary“ ist eine Brillenfassung, die über eine Struktur im chinesischen Stil verfügt und verschiedene Texturen aufweist. So kann die Farbe der Gläser verändert werden und es lässt sich eine besondere Form mit chinesischen und westlichen Elementen bilden.

Hong Kong Optical Fair 2018: Brillen-Entwurf von Wong Ka Yan
Hong Kong Optical Fair 2018: Brillen-Entwurf von Wong Ka Yan

Den zweiten Preis in dieser Gruppe erhielt Chan Hiu Yee, ebenfalls vom Hong Kong Design Institute, für ihr Design „Rivet“. Obwohl klein, sind Nieten für jedes Werkzeug wichtig und können alles verbinden. Bei Rivet ermöglichen die Nieten das Wechseln verschiedener Teile entsprechend der unterschiedlichen Stile der Träger, die so ein eigenes, exklusives Design erhalten.

 

2019 findet die Messe vom 6.-9. November im Hong Kong Convention and Exhibition Centre (HKCEC) statt. Organisator ist das Hong Kong Trade Development Council (HKTDC) in Kooperation mit der Hong Kong Optical Manufacturers Association.

 

Produkt: EyeBizz  2/2019
EyeBizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: