Anzeige
Anzeige
Neuer Trend aus USA nun auch in der Europameisterschaft angekommen

Profi Torhüter verbessern ihr Keeping mit Stroboskopbrille

American Football
(Bild: Pixabay)

Torhüter Ralf Fährmann neulich bei FC Schalke 04, Yann Sommer, Profi des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach nutzen sie schon. Was auf den ersten Blick wie eine Brille aus einem Science Fiction Film aussieht, ist eine Unterstützung zur Schulung von Reflexen, die in den USA inzwischen Standard sein soll.

Baseball- und Football-Spieler schwören schon lange auf sie

Die Stroboskop-Brille schult über Augenreize die Reflexe und Konzentrationsfähigkeit der Sportler, indem sie den Athleten wiederholt für den Bruchteil einer Sekunde die Sicht nimmt. Nun ist dieser Trainings-Trend anscheinend auch in Deutschland angekommen.

Anzeige

Werder Bremens Torwarttrainer Christian Vander orderte das etwa 400 Euro teure Gerät in den USA und ließ es im Wintertrainingslager in Belek ausprobieren. Nach ein wenig Tüfteln warnte er: „Wenn du gleich mit der höchsten Stufe anfängst, dann hast du im Training einen Nasenbeinbruch mehr.“ schreibt die Frankfurter Neue Presse. Doch eine High-Tech Brille allein macht noch keinen guten Torwart – aber sie hilft womöglich einer zu werden.

Die Stroboskop Brille gibt es z. B. von Nike.

Stroboskop Brille von Nike
(Bild: Nike Eyewear)

 

 

 

 

 

Quelle: www.fnp.de/sport 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.