Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Modell CLM-7 mit Vollkarbonfaserstruktur

Neues Material-Konzept bei Roveri Eyewear

Das junge Brillenlabel Roveri Eyewear fertigt Männerbrillen aus Kohlefaser und Titan. Jetzt wagt Gründer Michele Claseri sich an ein neues Material-Konzept und stellt mit dem Modell CLM-7 seine erste Fassung mit einer Vollkarbonfaserstruktur vor.

Roveri Eyewear - Michele Claseri - Homepage
Michele Claseri mit dem ersten Modell RV018 (Bild: Roveri Eyewear)

„Durch sorgfältige Forschung und Entwicklung haben wir ein neues Konzept für Herrenbrillen geschaffen, das in seiner Pantoform und seiner eleganten Form bekannt ist, aber die unglaubliche Qualität eines Kohlenstoff-Titan-Hybrids aufweist“, so Michele Claseri.

Anzeige

Der CLM-7 hat eine Front aus matter Kohlefaser mit dem charakteristischen Marmormuster eines Roveri-Designs. Der Kohlefaserrahmen wurde aus einem mehrschichtigen Kohlefaserblock herausgearbeitet. Um diese Front zu erhalten, sind ca. sechs Stunden CNC-Bearbeitung erforderlich.

Die Bügel sind wie beim Roveri-Stil RV018 aus Beta-Titan gefertigt, aber dieses neue Modell hat dickere Bügel, die zum Gesamtfinish des neuen Rahmens passen. Alles, von den Scharnieren bis zu den Bügelspitzen, wurde von Grund auf speziell für dieses neue Modell hergestellt.

Roveri und das Material Karbon

Der Prozess der Arbeit mit Kohlefaser beginnt mit der Vorbereitung der Kohlefaserplatten, wobei Kohlefasergewebe, Epoxidharz und ein Vakuumbeutelsystem verwendet werden, das alle verschiedenen Schichten presst und Luftblasen oder Lufteinschlüsse zwischen den Schichten eliminiert.

Roveri Eyewear - CLM-7
Die neue Konzept-Modell CLM-7 (Bild: Roveri Eyewear)

Der Hauptunterschied zwischen der Arbeit mit Acetat und Kohlefaser bestehe darin, dass Acetat nach dem Bearbeitungsprozess mit der richtigen Krümmung geformt werden kann, während es bei Kohlefaser (da sie nicht flexibel ist) notwendig ist, die Vorder- und Rückseite des Rahmens mit der richtigen Krümmung während dieses Prozesses heraus zu fräsen, genau wie bei einem Stück Aluminium. Dadurch entstehe jedes Mal ein völlig einzigartiges Brillenstück, da kein einziger Rahmen das gleiche Muster wie ein anderer hat, obwohl sie in der gleichen Produktionsserie/dem gleichen Los hergestellt werden.

Das neue Modell von Roveri ist mit polarisierten Zeiss-Sonnengläsern aus Nylon oder auf Anfrage mit klaren Korrektionsgläsern erhältlich. Das Modell wird mit einem hochwertigen Karton, einem handgefertigten Lederetui, einem Reinigungstuch mit geprägtem Roveri-Logo und einer Zertifizierungskarte geliefert. Jedes Modell hat seinen eigenen internen Code, der zur leichten Nachvollziehbarkeit auch auf der Zertifizierungskarte vermerkt ist.

 

Lesen Sie auch das Interview mit Michele Claseri in der eyebizz 4/5.2020

 

Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren