Jahreshauptversammlung 2020

EssilorLuxottica: Stolz auf das Erreichte

Am 25. Juni fand die Jahreshauptversammlung 2020 von EssilorLuxottica Corona bedingt hinter verschlossenen Türen am Hauptsitz des Unternehmens in Paris statt. Den Vorsitz führte Juliette Favre, Direktorin von EssilorLuxottica und Präsidentin von Valoptec, dem Verband der Belegschaftsaktionäre von EssilorLuxottica. Präsentiert wurden die Zahlen von 2019 und vom ersten Quartal 2020 unter Corona-Einfluss.

Das Unternehmen habe sich in 2019 einer starken Dynamik und eines starken Cashflows durch seine Aktivitäten erfreuen können. Damit sei eine solide Grundlage geschaffen worden, um den auf dem Capital Markets Day 2019 vorgestellten Plan zu beschleunigen und die erwarteten Synergien zu erzielen, heißt es in der Pressemitteilung.

Anzeige

EssilorLuxottica - Revenue by Region 2019

EssilorLuxottica konnte demnach im vergangenen Jahr einen Jahresumsatz von insgesamt 17,4 Milliarden Euro erzielen. Mitte Juni konnte der Konzern einen firmeneigenen Meilenstein feiern mit der Einführung des ersten wirklich gemeinsamen Produkts: Ray-Ban-Fassungen mit Essilor-Korrektionsgläsern in Italien.

EssilorLuxottica - Revenue by Division 2019

EssilorLuxottica: Erfolge in 2019

2019 habe EssilorLuxottica bedeutende Investitionen in interessante neue Technologien getätigt, die die operative Exzellenz steigern und das erweiterte Markenportfolio unterstützten. Die jüngste Phase der digitalen Transformation sei von der Fabrikhalle über die digitalen Ausstellungsräume bis hin zu den Einzelhandelsgeschäften und in den Büros zu spüren. Von der Automatisierung in den Werken und neue Glasherstellungsprozessen bis hin zu digitalen Bildschirmen, fortschrittlichen Einzelhandelserlebnissen und der Beschleunigung der Online-Plattformen habe das Unternehmen seinen Ruf als Innovator im Bereich Optik und Einzelhandel gestärkt.

Start in 2020

In der ersten Hälfte dieses Jahres hatte EssilorLuxottica auf die Covid-19-Pandemie reagiert: Dazu gehörten verstärkte Gesundheits- und Sicherheitsmaßnahmen in allen Fabriken, Geschäften und Büros sowie die Einführung eines Fonds mit einem Volumen von 100 Millionen Euro und eines Notfall-Lohnplans, um den am stärksten gefährdeten Beschäftigten und ihren Familien zu helfen.

Im Zuge der allmählichen Aufhebung der Betriebssperren in allen Regionen habe das Unternehmen alle seine Fabriken und die meisten seiner Geschäfte wieder geöffnet und erste Anzeichen einer Erholung feststellen können, auch wenn die Zahlen vom ersten Quartal 2020 ein Minus verzeichneten.

EssilorLuxottica - Revenue by Division 2020 Q1
Das erste Quartal 2020 (Quelle: EssilorLuxottica)

Weitere Verfolgung der Pläne

Im vergangenen Jahr habe EssilorLuxottica weiterhin die nachhaltige Entwicklung zu einem integralen Pfeiler der Wachstums- und Innovationsstrategie des Unternehmens gemacht. Zu den wichtigsten Beispielen gehörten greifbare Fortschritte im Bereich Wasserreduktions- und Energieverbrauchspraktiken, eine verstärkte Konzentration auf das Klimaschutzprogramm und Initiativen, die das Wohlbefinden der Mitarbeiter verbesserten. Diese Bemühungen brachten dem Konzern ein Ranking in den Ethik-Indizes des ECPI und den Ethibel-Nachhaltigkeitsindizes ein.

2019 gab man die Pläne zur Übernahme von GrandVision bekannt, einem der wichtigsten Optik-Einzelhändler in der Branche mit mehr als 7.000 Geschäften in 40 verschiedenen Ländern. Diese Transaktion – die bereits grünes Licht von den Wettbewerbsbehörden der Vereinigten Staaten, Kolumbiens, Russlands und Brasiliens erhalten hat – würde laut EssilorLuxottica helfen, die Präsenz im Einzelhandel in Schlüsselbereichen, insbesondere in Europa, auszubauen.

Zusammensetzung des Aufsichtsrates

Die Aktionäre von EssilorLuxottica haben die Ernennung von Paul du Saillant, CEO von Essilor International, zum Direktor von EssilorLuxottica ratifiziert und damit Laurent Vacherot ersetzt, der Anfang des Jahres in den Ruhestand ging.

„Wir möchten allen Aktionären dafür danken, dass sie unsere Bemühungen um eine bestmögliche Führung unterstützen. Wir konzentrieren uns heute auf zwei Schwerpunkte: unser Geschäft mit den notwendigen Sicherheitsmaßnahmen für unsere Mitarbeiter und unsere Kunden weiter voranzutreiben und gleichzeitig unsere Erholung zu beschleunigen und neue Chancen zu nutzen. Ich bin stolz auf die Entscheidungen, die wir getroffen haben, und darauf, wie unser Management und unsere Teams unsere Strategie umgesetzt haben. In der Angesichts der Widrigkeiten haben wir gezeigt, was in uns steckt“, kommentierte Leonardo Del Vecchio, Executive Chairman von EssilorLuxottica.

„Das Engagement unserer Mitarbeiter und die Wendigkeit unserer Operationen veranschaulichen die Stärke unserer Mission. Das Engagement des Unternehmens, seinen Kunden und Gemeinden zu helfen, zeigt seine unermüdliche Unterstützung nicht nur für die Industrie, sondern auch für bedürftige Menschen überall auf der Welt. In einer Branche, die sich einmal mehr als widerstandsfähig erwiesen hat, tun wir gemeinsam alles Notwendige, damit das Unternehmen auch weiterhin seine Rolle spielen und seine Mission erfüllen kann“, fügte Hubert Sagnières, Executive Vice-Chairman von EssilorLuxottica, hinzu.

 

Quelle: EssilorLuxottica

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren