Webshop verlangt jetzt Nachweise der Verkäufer

Sonnenfinsternis: Amazon verkaufte Fake-Spezialbrillen

Wer eine Sonnenfinsternis beobachten will, sollte nur mit Spezialbrillen direkt in die Sonne schauen. Auch das Internet-Portal Amazon hatte dafür diverse Brillen angeboten, die sich aber als Fake herausstellten. Jetzt besteht der Webshop auf Echheits-Nachweise, sonst wird das Angebot gestrichen.

Wie mehrere Online-Medien in der Schweiz berichten, sollen einige Spezialbrillen zur gefahrlosen Betrachtung einer Sonnenfinsternis auf Amazon.com nicht zum Schutz der Augen geeignet sein. Deshalb habe der Webshop-Gigant diverse Billigbrillen-Modelle von seiner Website genommen. Diese würden „nicht den Industriestandards entsprechen“, so Amazon in einem Statement.

Anzeige

amazon-com_brille sonnenfinsternis_screenshot
Unter dem Stichwort „eclipse viewing glasses“ wird darauf hingewiesen: „Amazon has implemented safety requirements for all filters for solar viewing offered on the site” (amazon.com screenshot)

Amazon habe die Brillen-Anbieter angeschrieben und nachgefragt, ob die Spezialbrillen „echt und zertifiziert“ seien, und alle Verkäufer ohne entsprechende Rückmeldung dann automatisch von der Webseite gestrichen. Kunden, die Fake-SoFi-Brillen gekauft hatten, hätten zumindest ein Anrecht auf Rückerstattung des Kaufpreises. Konkrete Käuferzahlen gebe es nicht.

pixabay_sonnenfinsternis_bewoelkt_eclipse-1190239_1280
Ist zwar für die Augen besser, aber wer will eine Sonnenfinsternis schon durch Wolken betrachten . . . besser mit spezieller Schutzbrille

Derzeit bereiten sich Millionen von US-Amerikanern auf die totale Sonnenfinsternis vor, die am 21. August über den United States zu beobachten sein wird.

 

Safety requirements for solar viewing auf Amazon.com

 

Artikel auf blick.ch

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren