Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Erste „Seed Session – the future panel“ am 17. November 2016

opti 2019: Blick über den Tellerrand der Branche

(München) Mit den neu gebauten Messehallen C5 und C6 beginnt für die opti 2019 ein neues Kapitel. Deshalb ist es wichtig, nun die Weichen zu stellen und die richtigen Antworten auf folgende Fragen zu geben: Wie soll sich die Messe aufstellen, welche Zukunftsthemen und Fachbereiche sind für die Branche wichtig oder welche aufstrebenden Wirtschaftsmärkte sollen erschlossen werden? Fragen, die der Messeveranstalter GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH gemeinsam mit einer Gruppe von opti-Ausstellern und Augenoptikern diskutiert. Nun stehen die Teilnehmer fest, die sich zur ersten „Seed Session – the future panel“ am 17. November 2016 in München treffen.

Treffen von Vertretern der Augenoptik und der Industrie

„Meinungsbildner, Keyplayer, Sprachrohre der Angebotsbereiche, Brancheninsider und langjährige opti-Vertraute – so setzt sich die Gruppe zusammen, die seit Jahren kontinuierlich ihre Fachexpertise für die thematische und fachliche Weiterentwicklung einbringt“, erklärt Dieter Dohr, CEO der GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH. „Die Seed Session führt die unterschiedlichen Roundtables fort, die es bereits in der Vergangenheit gab. Schließlich sind der direkte Draht zu Ausstellern und Besuchern und deren fachlicher Input die Zutaten des opti-Erfolgsrezepts.

Anzeige

opti-LogoBei dem Workshop kommen Vertreter der Augenoptik und Industrierepräsentanten aus den Angebotsbereichen der Messe zusammen – ein Novum bei der opti. Erstmalig werden sich unsere beiden Kundengruppen gemeinsam über die Zukunft austauschen, diskutieren und mit der GHM ihre Lieblingsmesse gestalten.“

Roadmap für fünf „Seed Sessions“ bis 2019

Beim Workshop am 17. November 2016 wird die Roadmap für die fünf „Seed Sessions“ bis 2019, die immer abwechselnd im Herbst und Frühjahr stattfinden sollen, mit Schwerpunktthemen festgelegt. Sprechen sich zudem die Teilnehmer mehrheitlich für die Aufnahme weiterer Mitglieder aus, besteht beim Premierenworkshop die Möglichkeit, den Kreis zu erweitern.

Derzeit werden von Industrieseite unter anderem folgende Firmen dabei sein: Alcon Pharma GmbH, Cazal op Couture Brillen GmbH, Carl Zeiss Vision GmbH, CooperVision GmbH, Essilor GmbH, Flair Modellbrillen Dr. Eugen Beck GmbH & Co. KG, Funk International GmbH, Ferdinand Menrad GmbH & Co. KG, Heikaus Interior GmbH, Hoya Lens Deutschland GmbH, Rodenstock GmbH, Rupp+Hubrach Optik GmbH, Satisloh GmbH, Silhouette Deutschland GmbH und Spectaris – Deutscher Industrieverband für optische, medizinische und mechatronische Technologien. Die Besucher werden durch den ECOO (European Council of Optometry and Optics), den SOV (Schweizer Optiker Verband) sowie den ZVA (Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen) vertreten.

 

Die nächste opti findet statt vom 28.–30.1.2017 auf dem Messegelände München. Weitere Infos unter www.opti.de

Quelle: GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH

 

Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren