Anzeige
Anzeige
Jeden 1. Februar

Heute ist der Tag der Passwortsicherheit

Sicherheit im Netz – das geht jeden an. Wer gibt heute nicht täglich seine Codes oder seinen Fingerprint für eine Authentifizierung ein. Wer keine zuverlässige Sicherung für seine Passwörter hat, ist oftmals aufgeschmissen. Wissen Sie, wie viele Accounts Sie bedienen und wie viele Passwörter Sie schon vergeben haben? Heute ist der Tag der Passwortsicherheit und damit die Anregung verbunden, sich über seine Datensicherheit Gedanken zu machen und Passwörter auch mal zu ändern.

Wie Passwörter aufgebaut sein sollen, ist allgemein bekannt. Manche Apps schlagen bei der Sicherung eines Log-ins gleich ein sechzehn-stelliges Passwort vor. Das soll es auch mindestens sein. Am besten mit GROSS- und klein-Schreibweise sowie Sonderzeichen falls zugelassen. Allerdings sind auch ganze Nonsens-Sätze durchaus brauchbar, die man sich tatsächlich noch merken kann. Natürlich sollten Passwörter Dritten nicht bekannt sein und jede Anwendung benötigt ein anderes. Ein sicherer Ort zum Nachschauen der Kombinationen ist heute unabdingbar. Am besten verschlüsselt. Kleiner Tipp: Wir haben beste Erfahrungen mit einer Vault aus dem Appstore gemacht. Die sichert sich richtig angepasst auch selbst.

Anzeige

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.