Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Promotion
Erweiterung mit drei jungen Marken

Ein Sprung in die Zukunft: Etnia Eyewear Culture Group

Das 2001 von David Pellicer gegründete Unternehmen Etnia Barcelona macht im Jahr 2022 einen Sprung nach vorn. Es wird in Zukunft als Etnia Eyewear Culture Group auftreten und sein Portfolio mit unabhängigen Marken erweitern. Allpoets, Lool und The Readers sprechen unterschiedliche Marktsegmente und neue Verbrauchertrends an. Das Unternehmen fokussiert sich nach wie vor darauf, die Anforderungen der Optikbranche zu erfüllen.

Etnia Flagship Store
Etnia: Flagship Store

David Pellicer kommentiert: „Wir haben es so weit gebracht, indem wir unseren Kunden aus der Optikbranche zugehört und die Regeln des Marktes hinterfragt haben. Wir begannen als vier verrückte Menschen, die sich für Brillen begeistern, und jetzt sind wir mehr als 600. Wir wollen den Brillenmarkt an seine Grenzen bringen – die Welt verändert sich schnell und die Verbraucher verlangen nach Marken mit Sinn und neuen Produkten mit Werten. Die Schaffung der neuen Marken entspricht unserer heutigen Weltsicht.“

Drei neue Marken „mit Sinn“

ALLPOETS: eine moderne Kollektion von ISCC zertifizierten Bio-Brillen aus CRT-Acetat (Carbon Renewed Technology), entwickelt von den Partnern Mazzucchelli und Eastman. Die Kollektion bietet auf der Straße viel gefragte minimalistische Basics und Premiumqualität mit einer nachhaltigen Marken-DNA und einem klaren Statement. Allpoets zielt darauf ab, dem Makrotrend zu verantwortungsvollen Produkten gerecht zu werden, Dieser hat dazu geführt, dass der Verbrauch nachhaltiger Produkte zwischen 2018 und 2021 um 273 % gestiegen ist, und in dessen Folge 79 % der Verbraucher im Jahr 2021 nach nachhaltigen Produkten gesucht haben.

Etnia: AllPoets
Etnia: AllPoets

THE READERS: eine bahnbrechende Marke im Segment der vormontierten Brillen mit „Bold Vintage“-inspirierten Rahmen aus biologisch abbaubarem eingespritztem Acetat und Visottica-Comotec-Komponenten. Diese Marke für Lesebrillen bietet Modelle mit Blaulicht-, Alterssichtigkeits- und Sonnenbrillengläsern mit einer Marken-DNA, die zu 100 % auf die Liebhaber des Lesens in allen Lesemedien und Situationen ausgerichtet ist.

Etnia: The Readers
Etnia: The Readers

Und schließlich LOOL, dessen Übernahme durch Etnia Barcelona im Oktober 2021 angekündigt wurde. Eine ultraleichte technische Brille mit einem Gewicht von nur 4 Gramm, einem patentierten Scharniersystem und einem Rahmen ohne Schrauben – eine Technologie, die die Montage und Demontage an den optischen Punkten erleichtert. Des Weiteren hat die Marke zwei Patente in der Entwicklung, um das Segment der leichten Brillen und die nachhaltige Produktion zu revolutionieren.

Etnia: Lool
Etnia: Lool

Wachstumspläne von Etnia

Diese Wachstumspläne der Gruppe werden von einer umfangreichen Investition in Höhe von 15 Millionen Euro begleitet, um die Produktionskapazität der Fabrik zu erhöhen, den Hauptsitz in Barcelona umzugestalten und ein neues Managementsystem einzuführen.

Des Weiteren hat die Gruppe ihr Team verstärkt und investiert weiterhin in Talente, um dieses Wachstum zu ermöglichen. Etnia Barcelona schließt das Jahr 2021 mit einem Geschäftswachstum von 16 % im Vergleich zu 2019 und 30 % im Vergleich zu 2020 ab.

 

etniabarcelona.com

 

Produkt: eyebizz 2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.