Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Nachhaltigkeit in der Augenoptik

Eastman und Mazzucchelli: Öko-Acetat in der Lieferkette

Öko-Acetat von Mazzucchelli1849
Öko-Acetat: Mazucchelli 1849 nutzt Acetate Renew von Eastman, hergestellt mittels „Carbon Renewal Technology“ (CRT)

Eastman, Hersteller von Spezialkunststoffen aus Kingsport, Tennessee, USA, stellt seit kurzem Acetate Renew her, Acetat-Flocken, die zu 60% aus biobasierten und zu 40% aus zertifizierten Recyclingmaterialien bestehen. In Zusammenarbeit mit Eastman produziert Mazzucchelli 1849, Weltmarktführer bei Acetatplatten für hochwertige Brillen aus Italien, Platten aus dem neuen Material. eyebizz fragte bei den Kooperationspartnern nach. [13673]

Herr Goldman, Eastman begann 2019 mit zwei „Advanced Circular Recycling“-Technologien („Carbon Renewal“ und „Polyester Renewal“), Plastikabfälle chemisch zu recyceln. Was hat Sie dazu bewogen?

Eastman - Glenn Goldman
Glenn Goldman, Kaufmännischer Direktor für Spezialkunststoffe, Eastman

Die Welt braucht dringend eine Materialrevolution, die dazu beiträgt, die globale Abfallkrise und den Klimawandel zu bewältigen. Marken sehen sich einer wachsenden Klima- und Umweltprüfung durch Händler, Endverbraucher, NGOs, Investoren und andere Interessengruppen ausgesetzt, was dazu führt, dass Unternehmen sich hohe Ziele setzen, um recycelte Inhalte in Produkte einzubauen.

Unsere Polymerprodukte und unser Partnerschaftsansatz liefern Nachhaltigkeitslösungen, die Eastman zu einem echten Katalysator für Veränderungen machen. Unser Engagement für die Kreislaufwirtschaft beruht auf der Überzeugung, dass Kunststoff- und Textilabfälle nicht nur beseitigt, sondern auch neu erfunden werden können, aber wir können das nicht allein tun. Dazu müssen Unternehmen, Verbraucher, Hersteller, Politiker und Regierungen zusammenarbeiten, um eine bessere Welt zu ermöglichen, in der Abfall reduziert wird und Materialien wiederverwendet, recycelt und neu geschaffen werden.

Können Sie die neuen Technologien mit einfachen Worten erklären?

Unsere ACR-Technologien zerlegen Abfall in seine molekularen Bausteine und bauen ihn zu neuen Materialien wieder auf, wodurch eine unendliche Lebensdauer für Materialien geschaffen wird, die durch mechanisches Recycling nicht verarbeitet werden können und die bisher zum Wegwerfen bestimmt waren. Die neuen Materialien sind in ihrer Leistung identisch mit denen, die traditionell mit fossilen Brennstoffen als Ausgangsmaterial hergestellt werden, aber mit einem deutlich verbesserten ökologischen Fußabdruck.

Was ist der Vorteil gegenüber traditionellen mechanischen Recyclingmethoden?

Mechanisches Recycling ist das effizienteste und umweltfreundlichste Recyclingverfahren im Materialbereich, wenn es technisch und praktisch durchführbar ist. In vielen Fällen hat es jedoch gravierende Einschränkungen: entweder fehlt die erforderliche Reinheit der Abfall-Inputs oder die strukturelle Integrität und Leistung der erzeugten Recyclingmaterialien. Bei Acetat gibt es, da der Herstellungsrückstand farbig ist und mehrere Komponenten enthält, erhebliche Einschränkungen hinsichtlich der Möglichkeiten des mechanischen Recyclings.

Eastman - Acetate Renew
Brille aus Acetate Renew (Bild: Eastman)

Hier ermöglicht das molekulare Recycling eine unendliche Lebensdauer und neue Materialien ohne Leistungseinbußen. Mit dem neuen Verfahren können wir 100% nachhaltiges Zelluloseacetat herstellen, dadurch Abfall für die Deponie sowie die Nutzung fossiler Brennstoffe vermeiden und Treibhausgas-Emissionen reduzieren.

Seit wann bieten Sie Kunststoffe aus Recycling-Materialien an?

Eastman brachte Ende des ersten Quartals 2020 erstmals Produkte auf den Markt, die mit recycelten Inhaltsstoffen mittels ACR hergestellt wurden, erste Bestellungen kamen Anfang des zweiten Quartals 2020.

Sie wollen in großem Maßstab Abfälle von Brillenherstellern sammeln, recyceln und in neues Material umzuwandeln und damit einen geschlossenen Kreislauf in der Brillenindustrie schaffen. Wie kann man sich das vorstellen?

Wir werden die Rückstände aus der Herstellung von Acetatrahmen in Italien sammeln, dieses Material in Kingsport mit unseren „Advanced Circular Recycling“-Technologien bearbeiten und wieder verwenden für ein neues, vollständig nachhaltiges Acetat, das bis zu 100% biobasierte und zertifizierte Recycling-Inhalte und eine Leistung bietet, die mit der von Eastmans traditionellen Materialien identisch ist. Wir gehen davon aus, dass wir bis Ende des Jahres mehrere Marken nennen können, die an diesem Programm teilnehmen.

Vielen Dank, Herr Eastman.

 

Mazzucchelli 1849 - Acetat
Mazzucchelli 1849

Herr Bianchi, Mazzucchelli 1849 ist der erste Hersteller, der das Eastman-Material Acetate Renew für die Produktion von Acetatplatten verwendet. Was sind die Gründe dafür?

Mazzucchelli hat den Fragen der Nachhaltigkeit stets große Aufmerksamkeit geschenkt und mit dem Acetate-Renew-Angebot ein Projekt gefunden, das perfekt zum Unternehmensgeist passt, nach noch innovativeren Lösungen zu suchen, die die Umwelt respektieren und gleichzeitig die hohe Qualität unserer Produkte beibehalten. Mit dem Einsatz von Eastman Acetate Renew wollen wir ein Beispiel geben und einen Anreiz für all diejenigen schaffen, die in unserer Lieferkette arbeiten.

Was sind die Unterschiede zwischen konventionellem und recyceltem Acetat?

Mazzucchelli - Alberto Bianchi
Alberto Bianchi, Generaldirektor von Mazzucchelli 1849 Spa

Die von Eastman entwickelte „Carbon Renewal Technology“ (CRT) ermöglicht es, Kunststoffabfälle in Primärmoleküle umzuwandeln, die dann für die Herstellung von neuem Zelluloseacetat (Flocken) genutzt werden, den Rohstoff, den wir für unsere Produkte verwenden. Mit dieser speziellen Technologie ist es möglich, ein Flockenmaterial zu erhalten, das die gleichen Eigenschaften wie das herkömmliche Material aufweist. Es sind dabei keine Änderungen an den Produktionsprozessen sowohl der Platten als auch der Gläser erforderlich.

Wie schneidet das neue Material im Vergleich zu herkömmlichem Acetat hinsichtlich Kosten und Preis ab?

Acetate Renew wird einen anderen Preis haben als herkömmliches Material, da zusätzliche Verarbeitungs- und Aufbereitungsverfahren für das Verwertungsmaterial erforderlich sind. Der Preis sollte jedoch nicht das ausschlagende Kriterium sein. Tatsächlich ermöglicht die Verwendung von Acetate Renew die Reduzierung oder Eliminierung der Kosten für die Entsorgung von Abfall auf Deponien, die alle diejenigen, die Acetat verwenden, heute tragen müssen. Außerdem können mit Acetate Renew die Emissionen im Vergleich zu einem herkömmlichen Acetat um 25% bis 50% zu reduzieren.

Wie hoch ist die aktuelle Nachfrage nach dem neuen Material?

Wir stehen noch ganz am Anfang des Projekts. Wir sind in der Lage, unsere mit Acetate Renew hergestellten Platten zu liefern, aber noch haben sehr wenige unserer Kunden den ISCC-Plus-Zertifizierungsprozess abgeschlossen (steht für „International Sustainability & Carbon Certification“, setzt sich für Nachhaltigkeit in Lieferketten ein, Anm. d. Red.), eine Grundvoraussetzung, um das Material kaufen zu können, das mit Acetate Renew hergestellt wurde. Der Markt hat jedoch bereits großes Interesse an diesem Projekt gezeigt.

Wo sehen Sie sich in fünf Jahren?

Es ist schwierig, sich das Szenario in fünf Jahren vorzustellen, aber wir glauben, dass es einen zunehmenden Bedarf an nachhaltigen Produkten und Prozessen geben wird, mit einem Schub in Richtung Kreislaufwirtschaft, die zunehmend zum Paradigma zukünftiger Prozesse wird. Wenn dies die Richtung ist, hat Mazzucchelli diesen Weg bereits entschieden eingeschlagen.

Vielen Dank, Herr Bianchi.

// PE

 

Beitrag aus der eyebizz 6.2020 (Oktober/November)

 

Produkt: eyebizz 2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.