Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Pioniere des 3D-Drucks, Teil 2

Monoqool: Einer der Ersten mit 3D-Druck-Brillen

Monoqool begann mit dem 3D-Druck von Prototypen fast zeitgleich mit der Gründung des Unternehmens 2009. Die erste 3D-Kollektion kam 2012 auf den Markt. Das Brillenlabel mit Sitz im dänischen Fredensborg gehört damit zu den ersten Unternehmen in diesem Bereich weltweit, so Inhaber Allan G. Petersen im eyebizz-Interview. [13294]

Monoqool - Allan G Petersen
Allan G. Petersen (Bild: Monoqool)

Was sind die Vorteile von 3D-gedruckten Brillenfassungen?

Anzeige

Für den Endbenutzer: ein leichtes Gewicht, Haltbarkeit, einzigartige Designs und technische Lösungen, die ohne Schrauben möglich sind. Für den Optiker und die Marke Monoqool: kurze Lieferzeit und ausgezeichnete Logistik.

Und was sind die Nachteile?

Die mangelnde Vielfalt der derzeit für den 3D-Druck verfügbaren Materialien. Es bleibt zu hoffen, dass es in Zukunft mehr Optionen geben wird.

Wie groß ist das Geschäft von Monoqool zurzeit?

Wir arbeiten ausschließlich mit 3D-gedruckten Brillen und verkaufen weltweit in 18 Ländern an mehr als 1.000 Optikergeschäfte.

Monoqool - Brillen aus 3D-Druck
Monoqool – Brillen aus 3D-Druck (Bild: monoqool.com)

Was ist Ihre Lieblings-App?

Wir wollen ein 100% papierloses Unternehmen werden. Apps wie roger.ai und pleo.io halfen uns, die Bezahlung von Rechnungen und den Papierfluss zu automatisieren, was viel Zeit spart und von langweiligen Arbeiten befreit, so dass wir uns ganz auf die Herstellung cooler Fassungen konzentrieren können.

Digitalisierung überall … Gibt es etwas, das Sie hier stört?

Die Ineffizienz, mit der wir Marken an unabhängige Optiker verkaufen, ist bestürzend. Wir befinden uns im Jahr 2020, und die Art und Weise, wie wir hauptsächlich über persönliche Verkaufsbesuche handeln, hat sich seit 30 Jahren nicht geändert. Wir sollten das durch Webshop-Bestellungen und andere neue Formen der Zusammenarbeit ergänzen. Ich würde mir auch eine stärkere Partnerschaft zwischen unabhängigen Optikern und unabhängigen Brillenmarken wünschen, so dass wir uns gegenseitig helfen können und der Konkurrenz der großen Ketten etwas entgegensetzen. Wir sind aufeinander angewiesen.

/// JUEB

 

Beitrag aus der eyebizz 4/5.2020

 

Teil 1: Luxexcel Brillengläser

Teil 3: Hoet Eyewear

 

Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren