Anzeige
Anzeige
Ergebnisse für Q2 und H1 2022

EssilorLuxottica mit starkem erstem Halbjahr

EssilorLuxottica veröffentlichte Zahlen zum zweiten Quartal und ersten Halbjahr 2022. Der neue Chairman und CEO Francesco Milleri: „Wir freuen uns über ein starkes erstes Halbjahr 2022, mit einem soliden Wachstum in allen Regionen und einem deutlichen Anstieg unserer operativen Marge.“

EssilorLuxottica Ray-Ban Aviator
Das Zugpferd von EssilorLuxottica, Ray-Ban, hier Modell Aviator (Bild: EssilorLuxottica)

Der Verwaltungsrat von EssilorLuxottica kam am 28. Juli 2022 zusammen, um den verkürzten konsolidierten Zwischenabschluss für die sechs Monate bis zum 30. Juni 2022 zu genehmigen. Francesco Milleri, Chairman und CEO, und Paul du Saillant, stellvertretender CEO von EssilorLuxottica, kommentierten die Entwicklung des ersten Halbjahres:

Anzeige

EssilorLuxottica - Francesco Milleri und Paul Du Saillant
Francesco Milleri und Paul Du Saillant (Bilder: EssilorLuxottica)

„Unsere Leistung, insbesondere in einem schwierigen Umfeld, spiegelt die Stärke unseres offenen Netzwerkmodells, unsere Bereitschaft, die Grenzen der Innovation zu erweitern, sowie die Fähigkeiten und die Energie unserer Mitarbeiter wider. Dies kommt allen unseren Interessengruppen zugute, angefangen bei unseren Kunden.

Gleichzeitig haben wir den Weg für unser langfristiges Wachstum geebnet, das durch wichtige Projekte und Partnerschaften sowie die Integration von GrandVision vorangetrieben wird, die sich bereits auszahlt. Mit Blick auf die Zukunft werden wir weiterhin die Vision unseres Vorstandsvorsitzenden Leonardo Del Vecchio umsetzen, dessen Führung und Werte uns alle inspirieren.“

Solide Entwicklung im zweiten Quartal

Das zweite Quartal dieses Jahres sei laut EssilorLuxxotica vergleichbar mit dem Quartal, das im letzten Jahr eine starke Beschleunigung des Geschäfts markierte. Im Jahr 2021 stieg der vergleichbare Umsatz gegenüber 2019 bei konstanten Wechselkursen im ersten Quartal um 0,8 %, im zweiten Quartal um 8,3 % und in der zweiten Jahreshälfte um 10,1 %.

Verglichen mit einer solch herausfordernden Ausgangsbasis und vor dem Hintergrund einer fortschreitenden Verschlechterung des makroökonomischen Umfelds, insbesondere in den Schlüsselregionen Nordamerika und EMEA, gepaart mit Covid-bedingten Einschränkungen in China, habe das zweite Quartal dieses Jahres für EssilorLuxottica eine solide Umsatzentwicklung geliefert, wobei alle Regionen positiv waren. Darüber hinaus verzeichnete die erste Jahreshälfte eine starke Ausweitung der operativen Marge, so der Konzern.

Umsatz-Zahlen nach Regionen

Im zweiten Quartal belief sich demnach der vergleichbare Gesamtumsatz von EssilorLuxottica auf 6.387 Millionen Euro, ein Plus von 7,0 % gegenüber dem zweiten Quartal 2021 bei konstanten Wechselkursen. Nordamerika entwickelte sich weiterhin positiv (+2,4 % bei konstanten Wechselkursen), verlangsamte sich jedoch im Vergleich zum ersten Quartal dieses Jahres aufgrund der sich verschlechternden Geschäftsbedingungen in den USA sowie einer schwierigeren Vergleichsbasis (der vergleichbare Umsatz stieg im zweiten Quartal 2021 gegenüber 2019 bei konstanten Wechselkursen um 16,2 %).

EssilorLuxottica Q2 H1 2022 Regionen
EssilorLuxottica: Q2 und H1 2022 nach Regionen

Die Region EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) hingegen erholte sich laut EssilorLuxottica weiterhin stark (+12,4 % bei konstanten Wechselkursen), auch dank einer einfacheren Vergleichsbasis (der vergleichbare Umsatz stieg im vergangenen Jahr um 3,8 % bei konstanten Wechselkursen).

Der asiatisch-pazifische Raum blieb leicht positiv (+1,7 % bei konstanten Wechselkursen), trotz neuer Restriktionen, die sich auf das chinesische Geschäft auswirken, während Lateinamerika weiter zulegte (+23,9 % bei konstanten Wechselkursen), mit einem starken Brasilien. Alle wichtigen Länder waren im zweiten Quartal positiv, mit Ausnahme von China und Russland.

Operative Segmente von EssilorLuxottica

Was die operativen Segmente von EssilorLuxottica anbelangt, so wuchs der Bereich „Direct to Consumer“ um 8,5 % bei konstanten Wechselkursen und übertraf damit den Bereich „Professional Solutions“, der um 5,5% zulegen konnte.

Die vergleichbaren Einzelhandelsumsätze legten im zweiten Quartal deutlich zu, und zwar um 7 % für das gesamte Gebiet von EssilorLuxottica, wobei die GrandVision-Marken im gleichen Tempo wuchsen.

EssilorLuxottica Q2 H1 2022 Segmente
EssilorLuxottica: Q2 und H1 2022 nach Segmenten

Das E-Commerce-Geschäft von EssilorLuxottica blieb im zweiten Quartal des Jahres bei konstanten Wechselkursen unverändert und machte rund 7 % des Gesamtumsatzes in den drei und sechs Monaten aus, wobei EyeBuyDirect.com unter den Hauptplattformen die beste Leistung erbrachte.

Umsatz-Entwicklung bezogen auf Produktkategorien

Bezogen auf die Produktkategorien von EssilorLuxottica machte der Bereich Sehhilfen im zweiten Quartal etwa 70 % des Gesamtumsatzes aus. Das Geschäft mit verschreibungspflichtigen Brillengläsern entwickelte sich bei konstanten Wechselkursen kontinuierlich im mittleren einstelligen Bereich, während die Sonnenbrillen weiterhin zweistellig wuchsen. Im optischen Bereich wuchsen die Kontaktlinsen weiterhin zweistellig, während im nicht-optischen Teil des Geschäfts „Apparel, Footwear & Accessories“ (AFA) bei konstanten Wechselkursen um 25 % zulegte.

Das Markenportfolio von EssilorLuxottica konnte die Ergebnisse stark unterstützen. Bei den Brillenfassungen setzten die Luxusmarken den starken Trend der vorangegangenen Quartale fort, und Ray-Ban und Oakley erzielten ein gesundes Wachstum. Bei den Brillengläsern erzielten Varilux und Crizal die besten Ergebnisse, gefolgt von Transitions und Eyezen. Stellest konnte trotz der Sperrungen in seinem wichtigsten Markt China weiter deutlich zulegen.

Brutto- und Nettogewinne

Der bereinigte Bruttogewinn der EssilorLuxottica-Gruppe belief sich in der ersten Jahreshälfte auf 7.729 Millionen Euro und erreichte 64,4 % des Umsatzes, 30 Basispunkte höher als im Pro-forma-Halbjahr 2021 (oder 40 Basispunkte bei konstanten Wechselkursen).

EssilorLuxottica Q2 H1 2022 Ergebnis Vergleich Pro forma
EssilorLuxottica: Q2 und H1 2022 – Ergebnis-Vergleich Pro forma

Das bereinigte Betriebsergebnis der EssilorLuxottica-Gruppe erreichte in den ersten sechs Monaten des Jahres 2.202 Millionen Euro, was 18,4 % des Umsatzes entspricht, verglichen mit 17,4 % im Pro-forma H1 2021, ein Anstieg um etwa 100 Basispunkte (oder 80 Basispunkte bei konstanten Wechselkursen).

Der bereinigte Nettogewinn der Gruppe belief sich im ersten Halbjahr auf 1.548 Millionen Euro, was einem Anstieg von 18,6 % bei konstanten Wechselkursen im Vergleich zum Pro-forma H1 2021 entspricht und in diesem Jahr 12,9 % des Umsatzes ausmacht.

Das Betriebsergebnis und der Nettogewinn der EssilorLuxottica-Gruppe, die sich direkt aus dem IFRS-Konzernabschluss ergeben, beliefen sich im ersten Halbjahr 2022 auf 1.711 Millionen Euro bzw. 1.174 Millionen Euro.

 

 

 

1 Konstante Wechselkurse: Die Zahlen zu konstanten Wechselkursen wurden unter Verwendung der durchschnittlichen Wechselkurse für den entsprechenden Zeitraum im jeweiligen Vergleichsjahr berechnet.

2 Bereinigte Kennzahlen: bereinigt um die Aufwendungen oder Erträge im Zusammenhang mit dem Zusammenschluss von Essilor und Luxottica (der „EL-Zusammenschluss“), der Übernahme von GrandVision (die „GV-Akquisition“ oder der „GV-Zusammenschluss“) und anderen ungewöhnlichen, seltenen oder nicht mit dem normalen Geschäftsverlauf zusammenhängenden Transaktionen, da die Auswirkungen dieser Ereignisse das Verständnis der Leistung der Gruppe beeinträchtigen könnten.

4 Pro forma: Die ungeprüften konsolidierten Pro-forma-Zwischenfinanz-Informationen wurden nur zur Veranschaulichung so erstellt, als ob die Übernahme von GrandVision am 1. Januar 2021 stattgefunden hätte.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.