Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“
Gespendete Brillen aus ganz Deutschland

Brillen-Mosqua sammelt wieder für Afrika

Mosqua Brillen Spendenaktion 2018
Hoffen 2021 wieder auf viele gespendete Brillen für Bedürftige, wie hier bei der Aktion 2018: Schirmherr OB Jürgen Kessing (links) und Markus Stammberger von Brillen-Mosqua (Bild: Brillen Mosqua)

Bereits zum neunten Mal organisiert Brillen-Mosqua eine große Brillen-Spenden-Aktion. In den letzten 10 Jahren kamen so etwa 70.000 Brillen für Bedürftige zusammen, die zum Beispiel nach Eritrea in Ostafrika, nach Ungarn oder dieses Jahr wieder nach Afrika geschickt werden.

Die Besitzer dieser Sehhilfen wollen der Initiator der Aktion, Brillen-Mosqua-Chef Markus Stammberger und der Schirmherr, Bietigheim-Bissingens Oberbürgermeister und Präsident des Deutschen-Leichtathletik-Verbands Jürgen Kessing, dazu animieren, ihre nicht mehr getragenen Brillen zu spenden. Kessing ist bereits zum neunten Mal Schirmherr.

Anzeige

„Wir haben in den letzten Jahren sehr viele positive Rückmeldungen aus den jeweiligen Regionen, in die wir die Brillen-Spenden geliefert haben, erhalten. Es ist uns auf diese Art möglich, den Menschen, die sich häufig in äußerst schwierigen Lebensumständen befinden, ein großes Mehr an Lebensqualität zu ermöglichen, dass ist unser Ziel“, erklärt Markus Stammberger.

Spenden aus ganz Deutschland an Brillen-Mosqua

Gesammelt werden mittlerweile Brillen aus ganz Deutschland. Die Presse und viele prominente Brillen-Spender, wie Pur-Sänger Hartmut Engler, Ex-Porsche-Chef Dr. Wendelin Wiedeking, Olymp-Chef Mark Bezner oder auch der ein oder andere Politiker und Sportler hätten die Aktion aus dem Schwabenland in ganz Deutschland bekannt gemacht. „Die Spenden-Aktion zieht sehr weite Kreise, weshalb uns auch jedes Jahr aus ganz Deutschland Pakete mit gespendeten Brillen erreichen“, freut sich Jürgen Kessing über den Erfolg der Sammlung.

Die gesamte logistische Abwicklung erledigt der Ludwigsburger Optiker zusammen mit seinem Team. Auf Grund der Corona-Pandemie wurde die Aktion von Stammberger und Kessing im letzten Jahr deutlich gebremst, aber beide sind guter Dinge, dass 2021 wieder eine sehr große Anzahl an Sehhilfen zusammen kommen. Im Herbst sollen die Kartons mit den Spenden dann nach Afrika geliefert werden.

 

Produkt: eyebizz 4/2021
eyebizz 4/2021
AUGENOPTIK IN DER WELT: Von Dubai bis Grönland +++ 125 JAHRE MENRAD: Schwaben in China Valley +++ DIE BRILLE VON ARMIN LASCHET: Passt das?

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Wohin kann man die Brillen senden?

    Auf diesen Kommentar antworten
    1. Bitte senden Sie Ihre Brillen ggf. an:

      BRILLEN-MOSQUA GmbH
      Myliusstrasse 14
      71638 Ludwigsburg

      Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.