editorial - Ausgabe 1.2019

Ausblick mit Perspektive

Jetzt die neue Ausgabe ansehen

Wie weit krempeln Online-Handel, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz die Augenoptik noch um? Welche Entwicklungen zeichnen sich ab? Wie positionieren sich stationäre Augenoptiker am besten? Diese Themen lassen niemanden in der Branche kalt. Nicht die Top Ten der Augenoptik und auch nicht den Einzelkämpfer von Gegenüber. Anlässlich des 15-jährigen Jubiläums von eyebizz werfen wir einen geschärften Blick auf die Zukunft der Augenoptik.

Anzeige

15 Jahre eyebizz

2004 erschien das Magazin unter der Leitung von Martin Graf und Dagmar Schwall zum ersten Mal. Da gab es noch keinen Mister Spex und noch keinen Diesel-Skandal, aber wir schauen nicht zurück, wir denken nach vorn: Wie sehen Insider heute den augenoptischen Markt im Jahr 2029? Wie reagieren Kunden, Management und Vertrieb auf die sich exponentiell entwickelnden technischen Neuerungen, wie kommunizieren wir künftig und welche Strömungen werden sich verstärken?

Zukunft 2029

Für diese Umfrage haben wir über 10.000 Geschäftsführer, Inhaber, Dienstleister und Beschäftigte aus der augenoptischen Branche sowie Fans unserer Facebook-Seite befragt. Anhand der Farbenskala einer Ampel beurteilten die Teilnehmer Statements nach ihrem wahrscheinlichen Eintreffen: Rot steht für „sehr unwahrscheinlich“, Gelb für „trifft noch nicht zu, ist aber ein Trend“, und Grün bedeutet: „trifft zu“. Wir bedanken uns bei allen, die unsere Umfrage unterstützt haben! Die Ergebnisse ziehen sich wie ein roter Faden durch dieses Heft. Manche Antworten haben auch uns überrascht. Stöbern Sie darin, ziehen Sie Ihre ganz persönlichen Schlüsse daraus für Ihre erfolgreiche Zukunft.

Alexa, übernehmen Sie!

Außerdem möchte ich Sie auf unseren Future-Talk auf dem opti-Forum aufmerksam machen: „Alexa, übernehmen Sie!“. Alexa funktioniert als Nanny und Gesprächspartner in den eigenen vier Wänden. Der sprach-basierte Service mit bezaubernd weiblicher (!) Stimme beantwortet Fragen auf Zuruf, liefert Informationen zum Wetter, dem Verkehr oder steuert Heizung, Wecker oder Timer. Alexa tätigt auch Einkäufe. Und welche Chancen hat die nie widersprechende Dame im Handel und im augenoptischen Markt von morgen? Und welche zeitgemäßen Online-Strategien gibt es noch?

Darüber diskutieren wir auf der opti mit Ruth-Anna Weißmann, Vorstandsmitglied der Aktivoptik Service AG, und Jens Peter Klatt aus dem Management von Mister Spex sowie Augenoptikermeisterin Susanne Pieler, Verkaufsleiterin bei Essilor Deutschland. Mit an meiner Seite sitzt zudem die Handels- und Shopping-Expertin Nicole Hanisch, Mitglied der Geschäftsführung des renommierten rheingold Instituts in Köln. Sie und ihre Kollegen legen regelmäßig Endverbraucher auf die Couch, um tiefen-psychologische Erkenntnisse zu gewinnen, was der Kunde von morgen wirklich will. Diskutieren Sie mit?

Ich freue mich auf Sie, Ihre

Christine Höckmann
eyebizz Chefredakteurin

Freitag im opti Forum, Halle C4.723, 13:25 – 14:05 Uhr

P.S. In unserem Shopping Guide zur opti 2019 finden Sie übrigens alle Aussteller sowie die Termine des Forums. Jetzt gleich hier downloaden.

Alle Aussteller und Termine auf eine Blick zum Download

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren