Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt
Rotes Auge mit erstaunlicher Ursache

Dritte Augenwurm-Art wiederentdeckt

Ein gereiztes rotes Auge – kann schon mal vorkommen, oder? Nicht unbedingt ein Grund zur Beunruhigung, und als Kontaktlinsenträger lässt man die Linsen erst mal draußen. Bei einem aktuellen Fall in den USA stellte sich als Ursache für ein gereiztes Auge allerdings ein Wurmbefall heraus.

Bindehautentzündung
(Bild: Common Wikipedia)

In einer Studie aus dem „American Journal of Tropical Medicine and Hygiene“ heißt es, dies wäre erst der elfte Fall überhaupt, dass in Nordamerika bei einem Menschen Augenwürmer festgestellt worden seien. Für gewöhnlich kämen diese nur bei Rindern vor, berichteten Wissenschaftler von der US-Gesundheitsbehörde CDC in Atlanta. Die Übertragung erfolge durch Fliegen.

Anzeige

Eine 26-jährige Frau hatte sich in einem Rinderzucht-Areal im Bundesstaat Oregon infiziert. „Mein linkes Auge war richtig gereizt und rot, und mein Augenlid war schlaff”, berichtete sie im Fernsehen. Insgesamt seien 14 Würmer von den Ärzten entfernt worden und die Symptome verschwanden.

Wurmart wiederentdeckt

Weltweit waren bisher nur zwei Arten von Augenwürmern beim Menschen bekannt. In diesem Fall handelte es sich um eine scheinbar „neue“ Wurmart: Thelazia gulosa. Aber: Auf Deutsch veröffentlichte Dokumente aus dem Jahr 1928 brachten die Wissenschaftler schließlich auf die Spur dieser dritten Spezies.

 

Quelle: Ophthalmologische Nachrichten

 

Produkt: eyebizz 5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.