Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt
Farbwechsel der Iris im Laufe des Lebens möglich

Augenfarbe lebenslang unveränderlich?

Alle Babys haben erst mal blaue Augen, bevor sich später die endgültige Augenfarbe einstellt. Aber dann bleibt sie doch ein Leben lang bestehen als unveränderliches Kennzeichen, oder? Sollte man meinen, und das trifft auch tatsächlich auf die meisten Menschen zu. Aber es gibt Ausnahmen.

Aus Blau wird Braun?

Haben Sie sich auch schon gefragt, ob sich Ihre Augenfarbe über die Jahre irgendwie verändert hat? Bildet man sich das ein, oder ist da tatsächlich was dran? Kann es sein, dass aus blauen Augen wirklich braune werden? Und hier ist nicht die Rede von farbigen Kontaktlinsen oder Iris-Transplantaten.

Anzeige

Für die Augenfarbe ist das Melanin verantwortlich. Werden Babys meist mit blauen Augen geboren, heißt das, dass ihre Iris wenig Melanin enthält. Im ersten Lebensjahr entwickelt sich dann die endgültige Augenfarbe heraus. Je mehr Melanin in der Iris vorhanden ist, desto stärker ist der Wechsel von Blau über Grün, Hellbraun und sogar Dunkelbraun.

Endgültige Augenfarbe: ein Märchen?

Die Augenfarbe bleibt fast allen Menschen ein Leben lang gleich. Es gibt aber auch Fälle, wo sich über die Jahre die Pigmentierung der Augen verändert. Festgestellt wurde dies eher zufällig 1997 in einer Studie über Zwillinge. Die Louisville-Zwillingsstudie (Archives of Ophthalmology: Bito et al., 1997) wollte die mentale Entwicklung von fast 500 Zwillingspaaren von der Kindheit bis ins Erwachsenenalter untersuchen.

wechsel augenfarbe
Aus blauen Augen können über die Jahre grüne werden (Foto: Pixabay)

Im Rahmen der Studie wurde neben anderen Körpermerkmalen auch die Augenfarbe mittels einer Einteilung von 15 Abstufungen beobachtet. Und bei einigen Zwillingen konnte tatsächlich eine Veränderung um zwei Stufen oder mehr über sechs bis neun Jahre festgestellt werden. Ein Farbwechsel der Augen ist demnach bei 10 bis 15 Prozent der hellhäutigen Bevölkerung im Laufe des Lebens durchaus möglich.

Vorsicht bei schnellem Farbwechsel

Vorsicht ist aber geboten, wenn sich die Iris farbtechnisch sehr schnell verändert – hier sollte man schleunigst einen Augenarzt aufsuchen, um eine eventuelle Erkrankung, zum Beispiel eine Entzündung, abklären zu lassen.

 

Lesen Sie den Artikel auf ZEIT ONLINE

 

Produkt: eyebizz 5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.