Anzeige
Anzeige
OHI-Kongress am 11. Juni 2022

Strategien zum Myopie-Management

OHI Myopie-Kongress Urania Wien
Der OHI-Myopie-Kongress findet am 11. Juni 2022 in der Sternwarte Urania in Wien statt (Bild: OHI)

Myopie-Management ist ein überaus komplexer Kompetenzbereich, der umfassendes Wissen erfordert. Beim am 11. Juni stattfindenden Kongress der OHI in Wien werden die hierzu aktuellen Strategien der auf Kontaktlinsen, Brillengläser und Instrumente spezialisierten Industrie fokussiert an einem Tag vorgestellt.

Der Anteil der myopen Bevölkerung hat in den letzten Dekaden weltweit zugenommen. Augenoptiker, Optometristen, Orthoptisten und Augenärzte können mit geeigneten Maßnahmen bei gefährdeten Jugendlichen und Kindern das Risiko einer stark zunehmenden Kurzsichtigkeit mindern. Als geeignete Mittel stehen dafür eigens konzipierte Kontaktlinsen und spezielle Brillengläser dar. Zudem kann das Wachstum der Augenbaulänge von Kurzsichtigen Dank neuer Instrumente überwacht werden.

Anzeige

Beim Kongress werden die aktuellen Strategien zum Myopie-Management fokussiert an einem Tag vorgestellt. In etwa 30-minütigen Impulsvorträgen wird umfangreiches Wissen zu den aktuellen Entwicklungen vermittelt. Begleitend zu den Vorträgen präsentiert die augenoptische Industrie ihre aktuellen Produkte für ein umfassendes Myopie-Management auch in einer begleitenden Ausstellung.

Zehn Vorträge zu Myopie-Management-Technologien

Erstmals treffen sich in Österreich Industrievertreter mit Myopie-Management-Technologien und alle Berufsgruppen an einem Tag in einem gemeinsamen Forum. Alle Spezialisten können sich im Rahmen des Kongresses direkt mit Fragen an die Hersteller wenden und sich so zum aktuellen Stand der Technologien austauschen.

OHI Update 2021 - Harald Belyus und Walter Gutstein
„Um ein effektives Myopie-Management der betroffenen Bevölkerungsanteile umzusetzen, benötigt es eine Zusammenarbeit aller Berufsgruppen“, betonen die Veranstalter Harald Belyus und Walter Gutstein (Bild: OHI)

Der OHI-Myopie-Kongress findet – passend zum Thema, das auch mit optischen Hilfsmitteln zu tun hat – im großen Dachsaal der Wiener Sternwarte Urania statt.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.