Produkt: eyebizz  4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“
Neuer Slogan „So viel mehr als eine Messe“

SILMO Paris positioniert sich neu

Der neue Slogan der SILMO Paris – „So viel mehr als eine Messe“ – soll die Größe dieser Veranstaltung unterstreichen, die Fachleute aus der ganzen Welt zusammenbringt. Als Ausstellungsfläche und Businessplattform will die Fachmesse ihre Position klarstellen: als Lead-Akquisitionshebel für Aussteller und als Resonanzboden für die gesamte Optik-Brillenindustrie.

Die Ausgabe 2018 sehe sehr vielversprechend aus, wie die 108 neu registrierten Unternehmen zeigten (Stand 13. Juli), darunter die Rückkehr von zwei bekannten Unternehmen der Branche (Menicon und De Rigo) und etwa zwanzig Start-ups, wie der Messe-Veranstalter vermeldet.

Anzeige

Zusätzliche Informationsmedien

Die SILMO Paris 2018 wolle zudem ihre Positionierung im Content-Marketing stärken durch den Einsatz von Event-Tools und zusätzliche Informationsmedien wie SILMO Next mit verschiedenen Elementen:

  • The Selection, eine Ausstellung von Trendprodukten, die als szenisches Forum präsentiert wird.
  • Trends by SILMO, das digitale Magazin als echtes Trendbuch konzipiert
  • Futurology, der neue Raum, der der Optikindustrie die Produkte und Prozesse von morgen präsentiert und Verbindungen zwischen historischen und neuen Akteuren schafft, um neue Märkte zu erschließen.

„Mit SILMO Next positioniert sich SILMO Paris erneut als Standardträger des Berufsstandes und zeigt neue Möglichkeiten für alle Beteiligten auf.“

In diesem ersten Jahr fördert der Futurology-Raum Produkte und Start-ups zu vier Hauptthemen: Sport, Wohlbefinden und Gesundheit, Unterhaltung und additive Produktion. Garmin, McLaren, Matérialise, Everysight, 5th Dimension, LightVision, Microoled, Atol, Cinemizer und andere haben ihre Präsenz bereits bestätigt und werden ihre Visionen zu diesen neuen Möglichkeiten in Vorträgen vorstellen.

Auszeichnungen

Vorsitzender der Jury  für den SILMO d’Or ist in diesem Jahr der belgische Designer und Innenarchitekt Michel Penneman, der für seine Hotelrenovierungen international bekannt ist.

SILMO 2018 - Dienstleistungen das ganze Jahr überMichel Penneman ist leidenschaftlicher Konzeptarchitekt und entwirft gerne umfassende Projekte, die auf Geschichten basieren. Er war es, der das erstaunliche Pantone Hotel in Brüssel schuf, was ihm den Pariser Hospitality Award für die beste Neuheit des Jahres 2010 und den ersten Preis bei den Miami Travel & Leisure Awards im selben Jahr einbrachte. Penneman ist nie auf einen bestimmten Stil begrenzt. Stattdessen passt er seine Arbeit an den Geist der Orte an, um sie zu kleiden und einzurichten, und hat ein besonderes Interesse an den Lichtern und Transparenzen, die Räume strukturieren.

Er studierte Architekturzeichnung am Institut Saint-Luc in Brüssel und begann seine Karriere als Architekturzeichner bei Tractebel Ende der 80er Jahre. Dann beschließt er, ein eigenes Architektursynthese-Studio zu gründen und schuf seine ersten Entwicklungsprojekte: Häuser, Privatwohnungen, aber vor allem Geschäftsräume, Geschäfte, Hotels und Büros, die ihm internationale Anerkennung einbrachten.

„Der eklektische und neugierige Michel Penneman nahm sofort die Gelegenheit wahr, Vorsitzender der Jury für die Silmo d’Or 2018 Awards zu sein, und ist bereit, neue Kreationen und Innovationen zu entdecken.“

Wissenschaftliches Symposium

Das 9. wissenschaftliche Symposium der SILMO Akademie widmet sich dem Thema „Vision und Wachstum“ (0 bis 20 Jahre) mit einem umfassenden Programm am Sonntag, 30. September 2018.

Session 1 – 10:00 Uhr

Augenmaturation und visuelle Funktionsentwicklung

  • „Die neurophysiologischen Aspekte der Sehentwicklung und Augenreifung in den ersten Lebensjahren“ von Prof. Emmanuel Bui Quoc, Augenarzt
  • „Die Entwicklung der Stereoskopie im Zeitalter der 3D-Technologie“ durch Fabienne Jonqua, Orthoptistin
  • „Screening von Sehstörungen im Kindergarten und in der Grundschule“ durch Charlotte Creux, Orthoptist

11:35 Uhr

  • „Evolution der Fehlsichtigkeit: Mythos oder Realität? von Dr. Christophe Orssaud, Augenarzt
  • „Die optischen Techniken zur Eindämmung der Kurzsichtigkeit“:
    Kontaktlinsen von Pascale Dauthuile, Augenoptikerin – Optometristin
    Brillengläser von Christian Franchi und Bich Trinh, Optiker
    Das verbundene Kind von Prof. Christian Corbe, Augenarzt

Session 2 – 14:30 Uhr

Vision und Wachstum: Welche Disfunktionen?

  • „Augenbewegungen beim Lesen bei gesunden und pathologischen Kindern“ von Maria Pia Bucci, Neurowissenschaftlerin
  • „Der Nutzen von Filtern für das legasthene Kind“ von Hortense Chatard, Orthoptist
  • „Visuelle Aufmerksamkeit bei hyperaktiven Kindern: Umerziehung“ durch Simona Caldani, Klinische Psychologin
  • „Behandlung der Amblyopie“ durch Dr. Matthieu Robert, Augenarzt
  • „Behandlung des sehbehinderten Kindes“ durch Dr. Béatrice Lebail, Augenärztin
  • „Welche Sehhilfe ist für das sehbehinderte Kind die beste?“ von Agnès Barreto, Optikerin

16:50 Uhr

Präsentation der Preisträgerin des Stipendiums 2017, Samantha Strong

17:30 Uhr

Preisverleihung für das Stipendium 2018 und den Preis für das beste Plakat

Drei Kandidaten bewerben sich um den Zuschuss 2018 in Höhe von 10.000 Euro:

  • Hortense Chatard, UMR 1141 INSERM, mit „Der Einfluss der posturalen und okulomotorischen Rehabilitation auf Körperstabilität und Augenbewegungen bei Patienten mit altersbedingter Makuladegeneration“.
  • Kristina Irsch, Institut de la Vision, mit „Objektive und quantitative Bewertung der Transparenz der menschlichen Hornhaut“.
  • Jan Skerswetat, Anglia Ruskin University Cambridge, mit „Eigenschaften der binokularen Rivalität und der interokularen Gruppierung bei autistischen Spektrumteilnehmern“.

SILMO M@tch

Die im vergangenen Jahr eingeführte Anwendung, die das richtige Produkt mit dem richtigen Käufer verbinden soll, sei jetzt noch effizienter. Als echter Personal Shopper durch künstliche Intelligenz (KI) ermögliche sie es, Produkte nach dem Geschmack und den von den Besuchern bei der Vorregistrierung angegebenen Kaufkriterien vorzuschlagen.

Wenn der Benutzer eine Auswahl trifft, verbessere das System die Genauigkeit der vorgeschlagenen Produkte, indem es die KI verwendet. Die Ergebnisse können dann zu Terminen mit Ausstellern führen. Eine Version 2, die das ganze Jahr über für Besucher nutzbar sei, wird Ende August verfügbar sein.

 

SILMO Paris, vom 28. September bis 1. Oktober 2018

 

Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren