Produkt: eyebizz  4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“
ZVA unterstützte Special Olympics

Opening-Eyes-Programm sorgte für gute Sicht bei Athleten

(Düsseldorf) – Bei den Special Olympics World Games vom 14.-21. März in Abu Dhabi engagierten sich ehrenamtliche Helfer im Rahmen des Gesundheitsprogramms Opening Eyes für die Augengesundheit und gute Sicht der Sportler. Ermöglicht wurde die Aktion auch durch den ZVA, das Gesundheitsministerium der Vereinigten Arabischen Emirate sowie globale Partnerschaften.

ZVA - Opening-Eyes-Programm sorgt für gute Sicht bei Athleten
Ehrenamtliche Helfer führten bei über 3.000 Special-Olympics-Athleten im Rahmen des Opening-Eyes-Programms Augenprüfungen durch (Bild: ZVA/ Björn Köhler)

Die deutsche Delegation reiste mit insgesamt 163 Athleten mit Behinderung und sogenannten Unified Partnern zu den Special Olympics World Games in die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate und konnte eine Menge Medaillen mit nach Hause nehmen. Im Rahmen des Opening-Eyes-Programms der Gesundheitsinitiative Healthy Athletes wurden 3.081 Athleten aus 192 Nationen untersucht und mit 837 Korrektions- oder Sportbrillen versorgt.

Anzeige

Ermöglicht wurde die Aktion durch das Engagement zahlreicher ehrenamtlicher Helfer unter fachlicher Leitung des Optometristen Stefan Schwarz, darunter Augenoptiker, Optometristen und Augenärzte. Neben der finanziellen Unterstützung des Programms durch den Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA) sowie durch das Gesundheitsministerium der Vereinigten Arabischen Emirate in Abu Dhabi sorgten auch globale Partnerschaften mit Essilor, Safilo, Liberty und den Lions Clubs International für gute Sicht bei den Sportlern.

Gute Sicht beim Sport sehr wichtig

Dass gute Sicht vor allem im Sport wichtig ist, weiß auch Beate Heydorn. Sie reiste für das GWN Sport-Team aus Neuss nach Abu Dhabi. Heydorn erspielte beim Tischtennis zweimal Silber und einmal Bronze: „Wenn ich den Ball jetzt besser sehen kann, dann hole ich vielleicht bald nur noch Gold.“ Bei der Sportlerin wurde eine starke Sehbeeinträchtigung festgestellt, die direkt vor Ort mit zwei neuen Brillen korrigiert wurde.

Das Healthy-Athletes-Programm umfasst Angebote verschiedener Disziplinen für die kostenlose und umfassende Gesundheitsberatung sowie Kontrolluntersuchungen für alle Athleten am Rande der Special Olympics. Das Ziel ist es, Menschen mit geistiger Behinderung darin zu unterstützen, selbstbestimmt an der eigenen Gesundheitsvorsorge teilzuhaben.

 

Quelle: ZVA

 

Produkt: eyebizz  5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren