Anzeige
Anzeige
B2B-Handel auf der Plattform läuft weiter

MIDO Digital Edition zieht positives Fazit

MIDO 2021 Your BeStore - Eyes on Sheppard
Die Veranstalter der MIDO Digital Edition ziehen ein positives Fazit – auch Preise wurden verliehen, wie der „Your BeStore“: Gewinner ist „Eyes on Sheppard“ von Kerry Salsberg (Kanada) (Bild: MIDO)

Die drei-tägige Digital Edition der MIDO ist vorüber, aber der B2B-Handel auf der Plattform geht weiter. Die Online-Premiere brachte beeindruckende Zahlen: fast 50.000 Interaktionen auf der Business-Plattform, 438 Display-Seiten und über 5.700 registrierte Nutzer. Für 2022 soll es aber endlich wieder eine Präsenz-Veranstaltung in Mailand geben.

Fast 50.000 Interaktionen auf der Business-Plattform, 438 Display-Seiten, über 5.700 registrierte Nutzer, 50 % internationale Beteiligung: Das sind die Zahlen der „Übergangs-Ausgabe“ der MIDO vom 5. bis 7. Juni – zwischen der Pandemie und Februar 2022 –, die auch in diesem immersiven Format die internationale Anziehungskraft der Mailänder Messe bestätigt habe. Der B2B-Handel läuft auf der Plattform weiter und bringt Käufer und Aussteller bis zur nächsten Ausgabe in Kontakt – über alle 24 Zeitzonen hinweg.

Anzeige

Einer Präsenzmesse so nahe wie möglich

Geografisch gesehen waren die meisten Teilnehmer bei dieser Digital-Ausgabe  der MIDO Europäer, gefolgt von Amerikanern und Asiaten. Es gab auch eine beträchtliche Präsenz von Journalisten aus der ganzen Welt (mehr als 100 akkreditiert), die das Geschehen verfolgten, die virtuellen Stände der Aussteller besuchten und Geschichten über die innovative, neue Veranstaltung schrieben.

Die MIDO war die erste virtuelle Brillenmesse, die durch eine strenge Inspektion und Prüfung durch ISF CERT zertifiziert wurde, um eine korrekte, einheitliche und transparente Messung der relevanten Informationen zu gewährleisten, um die „Dimensionen“ der virtuellen Fachveranstaltung darzustellen, wie es bei der physischen Show der Fall wäre.

Das Format bot mehr als 30 exklusive Veranstaltungen – alle online verfügbar – und 60 Redner, ein beeindruckendes Aufgebot an prominenten Gästen, die sich während der spannenden Show abwechselten. Die Liste umfasste große Stars aus verschiedenen kreativen Bereichen: Fotograf Albert Watson, Koch Massimo Bottura, Designer Fabio Novembre, sowie eine A-Liste von Stars aus der globalen Brillen- und Design-Galaxie, zusammen mit Experten und technischen Gelehrten, die die Lounges und Räume für Brillenprofis moderierten, in denen spezifische Themen von Interesse für die Branche erkundet wurden.

Eyewear stand im Mittelpunkt dieses Gedankenaustauschs, der sich über die drei Tage der MIDO erstreckte, aber auch das Zusammenspiel von Kunst, Kultur, Mode, aktuellen Ereignissen, Design und Technologie spielte eine wichtige Rolle.

„Die erste MIDO Digital Edition ist zu Ende gegangen und wir sind mit dem Ergebnis, dank der außergewöhnlichen Anstrengungen des gesamten Teams, sehr zufrieden“, so MIDO-Präsident Giovanni Vitaloni. „Trotz des sehr turbulenten Jahres, das uns auf die Probe gestellt hat, konnten wir neue Zuversicht und Vertrauen aufbauen und eine digitale Messe produzieren, die einer Präsenzmesse so nahe wie möglich kam. Es gab eine Vielzahl von Nutzern und Interaktionen, viel mehr als erwartet. Daher sind wir umso erpichter darauf, nächstes Jahr in Mailand wieder persönlich zu erscheinen, während wir die Zweckmäßigkeit des Online-Formats, das es uns ermöglichte, neue Aussteller und Besucher zu erreichen, neu bewerten”, schloss er.

Preisträger der MIDO Digital

Eine Online-Formel, die es ermöglichte, das Publikum in mehrere erfolgreiche Initiativen einzubinden. Der „Trivia by MIDO“-Wettbewerb schickte viele auf die Suche nach Antworten und lustigen Fakten über die Geschichte der Brillen. Während des MIDO-Events konnten alle Nutzer 14 Fragen über das coolste Accessoire beantworten. Die Gewinnerin ist Francesca Benedetti von Optikid, Roma, und sie wird ein besonderes Geschenk erhalten.

Der BeStore-Award der MIDO ging in diesem Jahr an Kempkes Optiek von Carlo van Kleij (Holland) in der Kategorie Design und an Optician Store von Romica Romascu (Rumänien) in der Kategorie Innovation. Die Nutzer der digitalen Plattform wählten außerdem den „Your BeStore“, eine spezielle Kategorie im Bereich Contest, in der jeder für sein Lieblings-Optikgeschäft abstimmen konnte: Der Gewinner ist „Eyes on Sheppard“ von Kerry Salsberg (Kanada).

 

Die nächste Face-to-Face-Ausgabe der MIDO ist geplant für 12. bis 14. Februar 2022 auf dem Messegelände Rho Fiera.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.