Anzeige
Anzeige
189 Aussteller auf der 34. Ausgabe dabei

IOFT 2021: Spiegelbild der neuen Normalität

Trotz anhaltender Corona-Pandemie hatte die IOFT in Japan im Herbst 2021 stattfinden können. RX Japan und die Fukui Optical Association veranstalteten vom 18. bis 20. Oktober 2021 die 34. Ausgabe der Optikmesse. Wie die Veranstalter im Dezember vermeldeten, präsentierten 189 Aussteller, darunter auch internationale Designer, ihre Produkte in den Ausstellungshallen.

Obwohl viele Messen unter den gegebenen Umständen verschoben oder abgesagt wurden, konnte die IOFT 2021 stattfinden als ein wichtiger Beitrag für die Geschäfte der optischen Industrie in Asien. Unter den 189 Ausstellern waren große japanische und internationale Marken und Hersteller und Unternehmen aus Fukui, der größten Brillenproduktionsregion Japans, um ihre stolzen Made-in-Japan-Fassungen zu präsentieren. Zu den Besucherzahlen gab es keine Angaben.

Anzeige

IOFT 2021 - Stand DEG
IOFT 2021 – am Stand der Design Eyewear Group (Bild: IOFT)

Zusätzlich zum Erfolg der Messe habe beigetragen, dass eine Reihe von internationalen Designern über ihre Tochtergesellschaften oder Vertriebspartner in Japan ausstellten, während sie selbst aufgrund der Reisebeschränkungen nicht teilnehmen konnten.

Während der gesamten Messe habe eine große Energie geherrscht. Die Messeleitung habe von Ausstellern sehr positive Rückmeldungen erhalten, wie „Entgegen unserer Befürchtung, dass es zu Covid-19-Effekten kommen könnte, haben wir beträchtliche Bestellungen von Einkäufern erhalten“ oder „Wir freuen uns, dass wir die Gelegenheit hatten, neue Produkte vorzustellen und sind sehr froh, dass die IOFT wie geplant stattgefunden hat“ oder auch „Wir konnten zusätzlich zu den persönlichen Gesprächen auf der Messe auch online Geschäfte besprechen, was zu Aufträgen führte, die denen des letzten Jahres entsprachen oder diese übertrafen“.

Ausstellung unter Covid-19

Die IOFT 2021 wurde unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen gemäß den Richtlinien der Regierung, der Gemeinden und des Verbandes der Messewirtschaft durchgeführt, mit Verwendung von persönlicher Schutzausrüstung, einschließlich Gesichtsschutz und Masken, thermisches Screening für Personal/Aussteller/Besucher und reduzierte Bestuhlung für Seminare, um soziale Distanz zu gewährleisten. Die Aussteller ergriffen auch Maßnahmen zur Wahrung der physischen Distanz durch Absperrungen und geringere Besucherzahlen.

Fern-Aussteller und Business Matching

Für diejenigen, die aufgrund von Reisebeschränkungen nicht persönlich zur IOFT kommen konnten, bot das IOFT Show Management einen „Remote Exhibiting Plan“ an. Dieser Plan ermöglichte es Ausstellern aus Übersee, von zu Hause aus auszustellen. Sie hatten einen physischen Stand auf dem IOFT-Gelände, und ein Dolmetscher war an ihrem Stand mit einem PC anwesend, verbunden mit einem Online-Videoanrufsystem. Etwa 20 Unternehmen nahmen dieses Angebot wahr und führten intensive Geschäftsgespräche mit Einkäufern.

IOFT 2021 -Stand Mokki
IOFT 2021 – am Stand von Mokki, Norwegen (Bild: IOFT)

Die IOFT hat ein neues Business-Matching-System entwickelt, um internationalen Einkäufern, die die Messe nicht vor Ort besuchen konnten, zu helfen. Die IOFT-Mitarbeiter leiteten die Einkäufer über mobile Geräte zu den Ständen und unterstützten sie bei ihren Ferngesprächen am IOFT-Standort. Die Mitarbeiter brachten 85 Einkäufer zu den Ständen der IOFT-Aussteller und ermöglichten an drei Tagen 571 Geschäftstreffen.

Programm der IOFT

Während der Messe fanden außerdem mehrere Veranstaltungen statt, um das Geschäft der Aussteller anzukurbeln und die Präsenz von Brillen bei den Verbrauchern zu erhöhen.

Eröffnungsfeier: Insgesamt 29 führende Vertreter von großen Einzelhändlern, Großhändlern, Verbandsmitgliedern und Einkäufern der Branche kamen aus dem ganzen Land, um ihre Unterstützung zu zeigen.

Award: Um die Trends für die kommende Saison zu setzen, wurde der Brillendesignpreis 25th Japan Eyewear Award (JEA) 2022 veranstaltet und die Gewinner und Grand-Prix-Gewinner von 5 verschiedenen Kategorien wurden ausgezeichnet.

Seminare: Parallel zur Ausstellung fanden verschiedene Seminare statt, in denen Trends und Tipps für den Erfolg in der Branche vermittelt wurden, z. B. zu den Themen EC, SDGs, Branding und Linsentechnologie usw.

„Die diesjährige Messe war ein Spiegelbild dessen, wie wir mit der neuen Normalität fertig werden, die unter den schwierigen Bedingungen und der guten Stimmung auf dem japanischen Brillenmarkt erforderlich ist. Nach dem Erfolg in diesem Jahr hat die optische Industrie erneut den Wert der direkten Kommunikation auf einer physischen Messe erkannt und gelernt, dass es möglich ist, solche Veranstaltungen mit angemessenen Vorsichtsmaßnahmen durchzuführen. In der Branche herrscht auch das Gefühl, dass die Teilnahme an der nächsten IOFT in Schwung kommt. Der Gesamtumfang wird sicherlich erweitert, um dem zunehmenden Interesse der nationalen und internationalen Hersteller gerecht zu werden“, hieß es vom Veranstalter.

 

Die nächste IOFT 2022 findet vom 18. bis 20. Oktober 2022 in Tokyo Big Sight, Japan, statt.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.