Anzeige
Anzeige
Nationale Special Olympics in Berlin

Essilor: Unterstützung für Opening Eyes

Seit 20 Jahren unterstützt Essilor die Special Olympics mit dem Opening-Eyes-Programm, bietet kostenlose Screenings an u.v.m. In diesem Jahr steht ein besonderer Höhepunkt an: Vom 19. bis 24. Juni 2022 werden in Berlin unter dem Motto „Gemeinsam stark“ rund 4.500 Sportler:innen mit geistiger und mehrfacher Behinderung aus ganz Deutschland an den Start gehen. Essilor sucht noch Helfer:innen.

Essilor: Opening-Eyes-Programm bei den Special Olympics
Opening-Eyes-Programm bei den Special Olympics (Bild: Essilor)

Die nationalen Wettkämpfe gelten auch als Vorbereitung für die World Summer Games, die im kommenden Jahr stattfinden – ebenfalls in Berlin und damit erstmals in Deutschland. Für alle Teilnehmenden ist uneingeschränkte Sicht ein bedeutender Faktor. Immerhin 95 Prozent der Bewegungskoordination werden durch das Sehen kontrolliert.

Anzeige

Die Unterstützung der Essilor Gruppe (Essilor, Rupp & Hubrach, NIKA Optics und Kodak Lens) spielt daher bei den „Spielen der Herzen“ eine wichtige Rolle – mit dem Ziel der Gesundheitsförderung und -prävention für Menschen mit geistiger Behinderung auch über die Wettkämpfe hinaus.

Viele Menschen mit geistiger Behinderung sind mit einer starken gesundheitlichen Chancenungleichheit konfrontiert. Auch deshalb haben sie ein höheres Risiko für zusätzliche gesundheitliche Einschränkungen und weisen in vielen Bereichen oft eine schlechtere Gesundheit auf. Die Essilor Gruppe will mit seiner Unterstützung des Opening- Eyes-Programms diese Ungleichheit im wichtigen Bereich des Sehens verringern und Barrieren in der gesundheitlichen Versorgung abbauen.

Essilor sucht noch fachkundige Helfer:innen

Erfahrungsgemäß nutzt weit mehr als jeder dritte teilnehmende Athlet vor Ort das Opening-Eyes-Programm und lässt seine Augen vor Ort checken“, so Frank Walenda von Essilor und verweist hierzu u.a. auf die Special-Olympics-Weltwinterspiele 2017 in Österreich. Dort hatten rund 100 ehrenamtliche Helfer:innen innerhalb von sechs Tagen mehr als 1.000 Sehtests durchgeführt. Berlin stellt daher bei der Vielzahl der Athlet:tinnen eine große Herausforderung dar.

Jede fachkundige helfende Hand für die Special Olympics ist denn auch vor Ort willkommen und wichtig, gleichgültig ob für ein paar Stunden, einen Tag oder länger. Gesucht werden Augenoptiker, Augenärzte, Optometristen und Vertreter von Fachschulen, die vor Ort Augenscreenings fachgerecht und einfühlsam durchführen. Interessenten können sich melden über die E-Mail: specialolympics@essilor.de.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.