Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 4/2021
eyebizz 4/2021
AUGENOPTIK IN DER WELT: Von Dubai bis Grönland +++ 125 JAHRE MENRAD: Schwaben in China Valley +++ DIE BRILLE VON ARMIN LASCHET: Passt das?
Am 9. Oktober 2021 in Wien

Endlich wieder ein OHI Update vor Ort

Nach 18 Monaten Lockdown und ausschließlich virtuell angehaltenen Treffen findet am 9. Oktober 2021 im Wiener Sofitel mit dem OHI Update erstmals wieder eine Fortbildungsveranstaltung mit begleitender Industrieausstellung statt. Die Vorfreude bei den Veranstaltern ist groß.

OHI Update - Neuer Termin 2021 - Sofitel Wien
OHI Update 2021 im Sofitel Wien (Bild: OHI)

„Nach den relativ kontaktlosen eineinhalb Jahren ist es höchste Zeit, wieder eine richtige Fortbildungsveranstaltung mit Industrieausstellung anzubieten“, ist sich OHI-Geschäftsführer Harald Belyus sicher. „Wir sehen es als eine unserer Verantwortungen in der Branche, nach den Lockdowns wieder einen Schritt in Richtung Normalität zu gehen und den Augenoptikern und Hörakustikern eine nachhaltige Fortbildung und die Möglichkeit der Kommunikation mit der Industrie geballt an einem Tag zu ermöglichen.“

Anzeige

Vorträge, Industrieausstellung und ECOO-Ehrung

Am Samstag, den 9. Oktober, werden sechs Vorträge in zwei Sälen zu den Themen Aspekte der Fahrtauglichkeit, Kommunikationstrainings in der auralen Rehabilitation Erwachsener, Akanthamöbenkeratitis, Hörverlust als Risiko für kognitive Beeinträchtigungen, Brillenhygiene im Zusammenhang mit Keimen auf Brillen und Aufmerksamkeit und Sprachverstehen in statischen und dynamischen Cocktail-Party-Situationen geboten.

Zudem wird am OHI Update 2021 den ersten 50 Absolventen das Diplom „Europäische Qualifikation in Augenoptik / European Qualification in Optics“ feierlich verliehen.

OHI Update 2021 - Zertifikate
Bild: OHI

Über den ganzen Tag findet eine Industrieausstellung statt, auf der über 40 Firmen an ihren Tischen Innovationen zeigen und zum Branchentalk einladen. Ein French Corner und die Darbietung der Pop-Klassik-Violinistin Barbara Helfgott stehen ebenfalls auf dem Programm.

OHI Update: Sicherheit steht im Vordergrund

OHI-Geschäftsführer Walter Gutstein: „Wir haben das OHI Update unter den Gesichtspunkten eines durchdachten Covid-19-Präventionskonzepts geplant. So werden 2021 nur sechs statt acht Vorträge parallel in zwei Sälen abgehalten, um längere Pausen und damit eine bessere Aufteilung der Personenbewegungen zu gewährleisten. Des Weiteren werden wir beim Einlass mit dem doppelten Personal arbeiten, um ein längeres Schlange stehen tunlichst zu minimieren.“

OHI Update 2019 - die beiden CEO Harald Belyus, MSc. und Walter Gutstein, PhD
Die beiden CEO Harald Belyus, MSc. und Walter Gutstein, PhD, hier beim OHI Update 2019 – jetzt gibt es endlich wieder ein Präsenz-Event (Bild: OHI)

Die OHI bietet mit seinem Update erstmals nach den Lockdowns einen größeren Branchenevent für Augenoptik und Hörakustik in Österreich an. „Durch verantwortungsvolles Handeln werden wir gemeinsam selbst in der noch immer schwierigen Phase einen großartigen Branchenevent erleben“, sind sich Belyus und Gutstein sicher.

 

Der Eintritt zur Industrieausstellung ist kostenlos, für den Besuch der Fortbildungsveranstaltung werden 45 Euro Unkostenbeitrag erhoben. Aufgrund der Covid-19-Situation ist eine Anmeldung für den Einlass in das Sofitel Wien zwingend erforderlich. Weitere Informationen, eine Liste der Aussteller und Vortragenden nebst der Anmeldung für das OHI Update 2021 findet man auf www.ohi.at/update.

 

Produkt: eyebizz 1/2021
eyebizz 1/2021
23 JAHRE OPTI +++ BACHELORSTUDIE +++ BRILLEN-IKONEN IM WEISSEN HAUS +++ SPECIAL: Im Spotlight Highights 2021

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.