Anzeige
Anzeige
Vom 30. April bis 2. Mai 2022

Die MIDO-Welt der Brillen öffnet wieder ihre Tore

Die MIDO ist vom 30. April bis 2. Mai wieder in vollem Gange. Mit 650 Ausstellern aus 45 Ländern wird die Veranstaltung, auf 5 Pavillons verteilt, Einkäufer, Augenoptiker, Designer sowie italienische und internationale Journalisten begrüßen und die Besucher mit Innovationen und Emotionen überraschen, rund um das coolste Accessoire.

Mido Logo Messe 2019
MIDO: Logo Messe 2019 (Bild: MIDO)

Ein kleiner Vorgeschmack der MIDO-Trends auf der Rho Fiera Milano: geschlechtsneutrale Brillen, Vintage-Fassungen im Stil der 70er-Jahre, nachhaltigere Materialien, Verpackungen und Prozesse, Klassiker in neuem Gewand und „schockierende“ Farben.

Anzeige

Eröffnung der MIDO

Den Auftakt zur Messe bildet die Eröffnung am Samstag, den 30. April. Die Veranstaltung ist eine Hommage an die Kunst in all ihren Ausdrucksformen, an gemeinsame Momente der Schönheit, der Musik, des Tanzes, der Unterhaltung, der Reflexion und des aktuellen Geschehens, zusammen mit hochkarätigen Gästen und bekannten italienischen Persönlichkeiten.

Die Fernsehjournalistin Costanza Calabrese moderiert die Eröffnungs-Veranstaltung zusammen mit Giovanni Vitaloni, Präsident von MIDO und ANFAO, der seine Gedanken zu den aktuellen Ereignissen, der Brillenindustrie und der Wirtschaft äußern wird. Außerdem werden der Historiker und Journalist Paolo Mieli und der ITA-Präsident Carlo Ferro anwesend sein.

Im Rahmen der Eröffnungs-Zeremonie werden auch die wichtigsten Akteure in der Geschichte der MIDO und der Brillenindustrie gewürdigt, beginnend mit der ersten Ausgabe im Jahr 1970, und die ehemaligen Präsidenten und „Langstrecken“-Akteure geehrt, die ein halbes Jahrhundert lang an der Messe teilgenommen haben.

MIDO-Präsident Giovanni Vitaloni: „Wir haben seit 2020 darauf gewartet, das 50-jährige Bestehen der MIDO zu feiern, und jetzt sind wir mit einem aufregenden neuen Abenteuer zurück – wir sprechen über Kunst, Schönheit, Stil und aktuelle Ereignisse – damit sie in einer so heiklen Situation als Denkanstöße dienen können, aber auch mit einer Vision für die Zukunft.“

MIDO-Themen und -Events

Für die Besucher beginnt das Eintauchen in die Welt der Brillen schon beim Betreten des Messegeländes, dank der Buyers’ Rewards Initiative, einer MIDO-2022-exklusiven Initiative für Käufer, die drei thematische Geschenke beinhaltet:

  • MIDO 50 Brillen (in limitierter Auflage von der jungen italienischen Marke Spectaful für die Yugaav-Kollektion hergestellt, die das Ergebnis eines Wettbewerbs unter den Akteuren der Branche für das Design einer ikonischen Jubiläumsbrille ist);
  • der Roman „Through the Looking Glass“ von Adriano Moraglio, der 50 Jahre MIDO anhand der fiktiven Abenteuer von drei Generationen von Optikern erzählt;
  • und die umfassende „Geschichte der Optik“ von Sergio Cappa und Silvio Maffioletti, die von MIDO eigens für die gesamte Branche produziert und angeboten wird. Auf 400 Seiten wird die Geschichte der Linsen und Brillen aus sieben Jahrhunderten rekonstruiert, von den Anfängen bis zur Gegenwart.

Unter den neuesten Veranstaltungen wird die erste Ausgabe von „Stand Up for Green“ den Stand auszeichnen, der die höchste Messlatte in Bezug auf die Anwendung der umweltverträglichsten Praktiken gesetzt hat. Wie üblich wird der traditionelle „BeStore“-Preis an optische Zentren vergeben, die ein herausragendes Einkaufserlebnis, eine hervorragende Raumgestaltung, Materialien und Ausstattung bieten (Kategorie Design); außerdem werden Kundenservice, externe Kommunikation, Geschichte der Geschäfte sowie menschliche und emotionale Qualitäten berücksichtigt (Kategorie Innovation).

Neuer Bereich „Start Up“

Der Bereich „Start Up“, eine weitere Neuerung der MIDO 2022, vervollständigt das konsolidierte Ausstellungsszenario aus Fashion District, Design Tech, Design Lab, More!, Lenses, FAiR East, Tech und Lab Academy. Der neue Bereich beherbergt aufstrebende Akteure des Brillenmarktes in einem eigenen Bereich, einem umweltverträglichen Stand aus recycelten und wiederverwertbaren Materialien, der im Einklang mit dem 2019 gestarteten Programm der Messe für Umweltverantwortung steht. Ein weiterer Bereich für die jüngsten Marken, der von MIDO und ITA (Italienische Handelsagentur für die internationale Förderung und Internationalisierung italienischer Unternehmen) gefördert wird, präsentiert sechs ausgewählte Start-ups im Pavillon 18, die jeweils zwei ihrer Brillenprodukte ausstellen.

MIDO Rho Fiera Milano
Die MIDO findet auf dem Gelände der Rho Fiera Milano statt (Bild: Fiera Milano)

Die gegenseitige Befruchtung mit der Welt der Kunst zieht sich wie ein roter Faden durch eine weitere bemerkenswerte Ergänzung: die Ausstellung „A colpo d’Occhio – Sguardo e visione nelle Arti“ mit 15 Reproduktionen von Werken, die die Kunst des Sehens durch Bilder und Poesie erzählen. Diese von MIDO gesponserte und von Elisabetta Parente kuratierte Initiative wird auch von SOL (Società Oftalmologica Lombarda), SIOL (Società Italiana di Oftalmologia Legale) und den Rotary-Distrikten 2041 und 2042 unterstützt und in der Otticlub-Lounge in Pavillon 15 gezeigt.

Bildung und Bewusstseinsbildung

Mit einer Fülle innovativer Ideen verstärkt diese Ausgabe der MIDO ihr Engagement für Bildung und Bewusstseinsbildung. Die MIDO ist seit langem in den Bereichen Sehhilfe und Augengesundheit aktiv – von der Vorbeugung über genaue Informationen zu Fragen der Sehkraft bis hin zur sozialen Bedeutung der Blindenhilfe – und widmet dem Lion’s Club Guide Dogs einen eigenen Bereich, um die Öffentlichkeit für dieses Thema zu sensibilisieren.

Am Samstag, den 30. April, und Sonntag, den 1. Mai, können die Messebesucher an Live-Vorführungen des Zentrums von Limbiate (Mailand) teilnehmen, das zu den besten Zentren in Europa gehört.

Regelmäßige Favoriten stehen weiterhin auf dem Programm: Diskussionen und Weiterbildung im Otticlub; Präsentation von Trends und Erkenntnissen über die Verbraucher der Zukunft in Zusammenarbeit mit WGSN; vertiefende Themenseminare, darunter eines, das der Macht der Farbe im Design angesichts der Saison Spring/Summer 2023 gewidmet ist, und eine Konferenz der Federottica und der Universität Bocconi über „neue Omnichannel-Szenarien und die Herausforderungen für Optiker und Hersteller“.

Auch die digitale B2B-Plattform, die im Juni 2021 ins Leben gerufen wurde und dank ihrer Fähigkeit, schnell und konkret auf das Hauptziel der Anbahnung von Geschäftsmöglichkeiten zu reagieren, sofortigen Erfolg hatte, kehrt zurück. Ein nützliches Instrument für die Teilnehmer der Messe, aber noch mehr für diejenigen, die aufgrund von gesundheitlichen Einschränkungen und der aktuellen politischen Lage nicht reisen können.

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.