Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Abschlussbericht der Messe

Brille & Co: Steigende Tendenz

Am 21. und 22. Januar 2016 war die Halle 8 der Messe Dortmunder Westfalenhalle wieder Treffpunkt der Augenoptik-Branche. Auf der Fachmesse Brille & Co präsentierten rund 100 Aussteller, davon elf erstmalige Teilnehmer, ihre Innovationen aus den Bereichen opti­sche Geräte, Fassungen, Gläser und Accessoires wie Etuis, aber auch Laden­bau und De­ko­ration. Damit entsprach die Ausstellerzahl ziemlich genau der der Vorjahres­veranstaltung mit 100 Firmen. Die Besucherzahl sei gegenüber Januar 2016 um zehn Prozent gestiegen. Und mit 3.800 qm war die Ausstellungsfläche größer als bei der letzten Veranstaltung im August 2016.

Brille und Co-Januar 2017-FB
Foto: Brille & Co/Facebook

„Wir freuen uns sehr, dass die Halle 8, in der die Brille & Co zum zweiten Mal stattfand, so gut angenommen wird“, betont Ingo Lorscheid, Geschäftsfüh­rer der HVVplus GmbH, Köln, dem Organisator der Messe.

Anzeige

Mehr Besucher und mehr Fläche

Während die Frequenz der Vorjahresveranstaltung unter Glatteiswarnungen zu leiden hatte, zeigte sich der Winter dieses Mal von seiner besten Seite – mit positiven Auswirkungen für die Brille & Co. „Am Samstag konnten wir die Besucherzahl gegenüber dem Januar 2016 um zehn Prozent übertreffen. Das hat richtig Spaß gemacht“, freut sich Messebereichsleite­rin Annemie Erkelenz.

Den Ausstellern standen in der Halle 8 insgesamt 3.800 qm Fläche zur Verfügung. Damit sei die Brille & Co 700 qm größer als im August 2016 gewesen. Sehr gut sei bei den Fachbesu­chern zum einen die Bandbreite der Produkte angekommen, zum anderen die Mischung aus etablierten Firmen und Newcomern. „Als Messe ist es unsere Aufgabe, den Besuchern einen guten Überblick über Neuheiten und Trends der Branche zu verschaffen. Dieser Her­ausforderung stellen wir uns stets aufs Neue und auch dieses Mal ist es uns – so das Feed­back – wieder gelungen“, so Lorscheid.

Langjährige Aussteller und Newcomer

Zu den langjährigen Ausstellern der Brille & Co zählten beispielsweise Trends & More u.a. mit den Lizenzmarken bruno banani und Marc Cain, das itali­enische Unternehmen Area 98 sowie opdo Walter Sengespeick. Das „nächste Level der Sportbrillen“ habe es u.a. bei Breitfeld & Schliekert gegeben, während Weco Visionix dem Publikum innovative Geräte prä­sentiert habe.

Eines der kleineren, innovativen Unternehmen auf der Brille & Co. war Einstoffen aus der Schweiz. Hier ist jede Fassung ein Unikat und ein Produkt von Mutter Natur, denn u.a. werden Holz und Stein verwendet. Beim Messe-Neuling Stadtholz ist der Name Pro­gramm, denn hier geht es um Brillen und Uhren aus Holz, und bei Loyalty Lab konnten sich die Besucher über zielgenaue Marketingmaßnahmen informieren.

Sommerveranstaltung erst Anfang September

Die Sommerveranstaltung der Brille & Co wurde eine Woche nach hinten verlegt und findet somit am 2. und 3. September am gleichen Ort statt. Bereits jetzt stehe fest, dass Länderspielpause ist, sodass ein einwandfreies Anreisen rund um die Messe Westfalenhallen Dortmund garantiert sei, so die Veranstalter.

 

Quelle: HVVplus

 

Produkt: eyebizz  4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren