Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“
Teilnahme an Webinaren ist kostenlos

Blick in die Glaskugel, mit Hilfe der Biometrie

In einer neuen Webinarreihe möchte die partnerauge-Akademie am und ab dem 23. November 2021 herausfinden, wie die Zukunft der Branche aussehen wird, wie die Zukunft des Einzelhandels aussehen kann und welche Produkte wo gefragt sein werden? Dazu blicken die Veranstalter zunächst mit der Optiswiss AG auf die neuen biometrischen Gleitsichtbrillengläser be 4ty+ BIOMETRICS der Schweizer und die damit einhergehende Kooperation mit der OCULUS Optikgeräte GmbH. „Wir beginnen mit diesem Thema, weil biometrische Gleitsichtgläser gewissermaßen für die Zukunft der Augenoptik stehen, oder eben auch nicht, das wollen wir herausfinden“, sagt Organisator Ingo Rütten.

Biometrische Brillengläser

Anzeige

Teilnahme an Webinaren ist kostenlos

Biometrie generell ist lange schon nichts Neues mehr und begleitet uns mittlerweile täglich – ob bewusst oder unbewusst. Aber was ist eigentlich Biometrie und wo wird sie heute überall eingesetzt? Wo finden biometrische Daten bereits in der Augenoptik und Ophthalmologie Verwendung? Und – natürlich – was ist das Besondere an biometrischen Brillengläsern? Welche Messemethodik und welche Fertigungstechnologien stecken dahinter?

Für das erste von zunächst vier geplanten Webinaren – die alle kostenlos für die Teilnehmer sind – hat unter anderem Fritz Paßmann als Referent zugesagt. Der Fortbildungstrainer und Dozent hat sich mit den be 4ty- BIOMETRICS-Gleitsichtgläsern schon seit einiger Zeit vertraut gemacht hat und mit deren Funktionsweise, deren (Zusatz-)Nutzen und deren Besonderheiten, die er erklären möchte.

Thorsten Boss wird als Experte von OCULUS mit dabei sein, er wird unter anderem den Einsatz biometrischer Verfahren in der Augenoptik und in der Ophthalmologie unter die Lupe nehmen. Es geht in diesem Teil des Webinars insbesondere um technologische Hintergründe und die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten wie beispielsweise der Begutachtung des vorderen Augenabschnitts oder der Augenvermessung im Allgemeinen für ein aktives Myopie-Management oder in Vorbereitung von Glaukom oder Katarakt-Versorgungen.

Webinarreihe: Zukunft der Branche und der unabhängigen Augenoptiker

Alle Webinare der Reihe „Zukunft der Branche und der unabhängigen Augenoptiker“ beginnen jeweils dienstags um 19.30 Uhr – einmal im Monat bis Februar 2022 –  und enden mit einer Diskussionsrunde der Teilnehmer und Referenten eines Abends zu den kontrovers zu diskutierenden Themen. Die weiteren Termine und Themen, stets aktuelle Informationen zu den Referenten und natürlich die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter Referenten Webinarreihe “Zukunft der Branche” – Partnerauge Akademie auf der Website der Partnerauge-Akademie. Rütten: „Sich diese Termine zu merken, lohnt sich. Wir informieren in den kommenden Wochen natürlich noch genauer; das Thema bietet unabhängig von der Gewichtung biometrischer Brillengläser für die einzelnen Augenoptikerinnen und Augenoptiker für jeden Betrieb viel Wissenswertes!“

Die weiteren Termine:

Dienstag, 14.12.2021, 19.30 Uhr: „Gleitsichtglas: Mehr Technologie oder eher Marketing“
Dienstag, 25.01.2022, 19.30 Uhr: „Das umsatzstarke Verkaufserlebnis“
Dienstag, 22.02.2022, 19.30 Uhr: „Die Zukunft der Brache“

Zur Anmeldung: Referenten Webinarreihe “Zukunft der Branche” – Partnerauge Akademie

Optiswiss und Oculus: Premium-Glas trifft Premium-Messung
In die präzise Berechnung und Fertigung eines Premium-Gleitsichtglases fließen bei Optiswiss seit jeher möglichst viele individuelle Parameter ein. Durch die exklusive Kooperation mit Oculus und die Einbindung von dessen Myopia Master ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten, die entscheidend für eine neue Generation von Gleitsichtgläsern sind.

Produkt: eyebizz 1/2021
eyebizz 1/2021
23 JAHRE OPTI +++ BACHELORSTUDIE +++ BRILLEN-IKONEN IM WEISSEN HAUS +++ SPECIAL: Im Spotlight Highights 2021

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.