Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt
Start des Pilotprojekts „eUniversity“

Johnson & Johnson Vision: Neue Form der Weiterbildung

(Norderstedt) – Fast 200 Optometrie-Studentinnen und -Studenten, drei europäische Hochschulen, eine interaktive Lehrveranstaltung für alle: Mit diesem Lehr- und Lernszenario startete Johnson & Johnson Vision am 5. Dezember 2017 sein Pilotprojekt „eUniversity“ und geht damit neue Wege bei der Aus- und Weiterbildung.

Angehende Optometristen an Hochschulen in England, Schweden und der Schweiz verfolgten länderübergreifend die Vorträge renommierter Wissenschaftler zum Thema „Presbyopie & Erfolg mit weichen Kontaktlinsen“. Die einzelnen Vorlesungen wurden über das Videokonferenzsystem von Johnson & Johnson Vision zu den jeweils anderen Standorten übertragen. Am Ende diskutierten die Teilnehmer in allen drei Ländern gemeinsam über die neuesten Erkenntnisse zum alternden Auge sowie zur optimalen Versorgung Presbyoper mit multifokalen Kontaktlinsen.

Anzeige

Simultane Wissensvermittlung mit internationalen Dozenten

Als Referenten für die eUniversity konnte Johnson & Johnson namhafte Dozenten gewinnen:

  • An der Aston University, Birmingham, präsentierte Dr. Shezad Naroo neue Erkenntnisse über Kontaktlinsenmaterialien, die für die Bedürfnisse presbyop Fehlsichtiger besonders geeignet sind.
  • Am Stockholmer Karolinska Institutet stellte die erfahrende Dozentin Dr. Anna Lindskoog Petterson Herausforderungen und Lösungen für die Anpassung weicher multifokaler Kontaktlinsen vor.
  • Und am Institut für Optometrie der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) in Olten referierte der Kontaktlinsenspezialist Michael Wyss über die Bedürfnisse Presbyoper und die erfolgreiche Kommunikation mit diesen Kunden.

Mit der weltweit erstmals durchgeführten eUniversity erweitert Johnson & Johnson Vision sein breites Spektrum an Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten für Kontaktlinsenexperten, Studierende und Auszubildende um ein innovatives Veranstaltungsformat, das die Möglichkeiten digitaler Technologien und kollaborativer Zusammenarbeit konsequent nutzt.

„Unser weltweit erstes Pilotprojekt war ein voller Erfolg“, freut sich Simone Schneider, Professional Affairs Manager, Schweiz/Österreich bei Johnson & Johnson Vision. „Dozenten und Studierende waren gleichermaßen begeistert. Die eUniversity ergänzt unser Seminarprogramm, das wir am The Vision Care Institute sowie in Form von Webinaren anbieten, perfekt. Damit können wir unsere Inhalte auf effiziente Weise einem noch breiteren Fachpublikum vermitteln.“

 

Quelle: Johnson & Johnson Vision

 

Produkt: eyebizz 5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.