Studie zeigt:

Antioxidative Eigenschaften des Ultraviolettblockers

Johnson & Johnson Vision stellt neue Studien vor, die antioxidativen Eigenschaften des Ultraviolettblockers in Kontaktlinsen von ACUVUE® aufzeigen. Der UV-Blocker Norbloc™† schützt nicht nur das Auge vor dem Eindringen schädlicher UV-Strahlen, sondern wirkt auch als Antioxidans und schützt eine Tränenfilm-Komponente, die während des Tragens in die Kontaktlinse aufgenommen werden kann.

JACKSONVILLE, Florida (29. April 2018) – Johnson & Johnson Vision hat heute auf der Jahrestagung der Association for Research in Vision and Ophthalmology (ARVO) in den USA neue Daten zur Entdeckung von antioxidativen Eigenschaften des UV-Blockers in ACUVUE®  Kontaktlinsen vorgestellt. Zwei auf dem medizinischen Kongress vorgestellte Studien zeigten, dass Norbloc™, der UV-Blocker in allen ACUVUE® Kontaktlinsen, sich auch als Antioxidans verhält und eine schützende Wirkung auf Tränenfilm-Komponenten hat, die beim Tragen in die Kontaktlinse aufgenommen werden können.

Anzeige

UV-Schutz durch die Kontaktlinse

„Es ist seit langem bekannt, dass ACUVUE®  Kontaktlinsen nicht nur eine ausgezeichnete Sehkorrektur bieten, sondern auch Vorteile für Kontaktlinsenträger bieten, indem sie ihre Augen vor dem Eindringen von UV-Strahlen schützen”, sagt Dr. Charles Scales, leitender Wissenschaftler und Leiter des Scientific Evidence Teams innerhalb von Global Medical Affairs bei Johnson & Johnson Vision Care Inc., „Diese neue Studie zeigte – durch zwei verschiedene experimentelle Modelle, dass die gleiche Komponente, die einen UV-Schutz liefert, auch einen antioxidativen Schutz bietet”, fuhr er fort. „In diesen Studien zeigte Norbloc™ antioxidative Eigenschaften, die größer waren als die vieler bekannter biologisch signifikanter Antioxidantien. Diese neuen wissenschaftlichen Informationen für Kontaktlinsenanpasser sind wichtig angesichts des gestiegenen Verbraucherinteresses an Gesundheit und Antioxidantien”, sagte er.

In dieser Studie zeigte sich auch, dass Norbloc™innerhalb der Kontaktlinse eine schützende Wirkung vor der Oxidation eines Tränenfilm-Lipids bot, das den mit ACUVUE® Kontaktlinsen beobachteten Komfort unterstützen kann.

In einer Laborstudie wurde die antioxidative Wirkung von Norbloc™ mit zehn bekannten antioxidativen Verbindungen unter Verwendung der Oxygen Radical Absorbance Capacity (ORAC), einer in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie weit verbreiteten Methode, verglichen. Der ORAC-Test hat gezeigt, dass Norbloc™ eine sehr hohe antioxidative Wirkung hat, mit einem viermal höheren ORAC-Wert als Vitamin E, ein essentielles Vitamin und Antioxidans, das mit der Nahrung aufgenommen wird und in bestimmten kommerziellen Anwendungen verwendet wird. Die antioxidative Wirkung von Norbloc™ war signifikant höher als neun der zehn getesteten antioxidativen Materialien.

Schützt vor Oxidation des Tränenfilm-Lipids

In einer zweiten Studie wurden zwei experimentelle Silikon-Hydrogel-Linsenformulierungen mit und ohne Norbloc™ erstellt. Anhand eines experimentellen Lipidmodells wurde untersucht, inwieweit ein in ein Senofilcon A Silikon-Hydrogel-Material aufgenommenes Tränenfilm-Lipid oxidiert oder abgebaut wird. Nach der Aussetzung von verschiedenen Dosen Wasserstoffperoxid und UV-Licht zeigten Kontaktlinsen, die kein Norbloc™ enthielten, statistisch höhere Mengen an oxidativen Abbauprodukten als die Kontaktlinsen, die Norbloc™ enthielten.

Johnson & Johnson Vision

Johnson & Johnson Vision setzt sich über seine operativen Gesellschaften dafür ein, die Sehkraft von Patienten weltweit zu verbessern und wiederherzustellen. Seit der Einführung der weltweit ersten weichen Ein-Tages-Kontaktlinse im Jahr 1987 hilft Johnson & Johnson Vision Care den Patienten, mit ihrem  ACUVUE® Kontaktlinsen-Portfolio besser zu sehen.

Im Jahr 2017 investierte Johnson & Johnson & Johnson mit der Übernahme von Abbott Medical Optics weiter in die Augenheilkunde, indem sie sich auf die Kataraktchirurgie, die refraktive Laserchirurgie (LASIK) und Pflegemittel ausdehnte. Johnson & Johnson Vision betreut täglich mehr als 60 Millionen Patienten in 103 Ländern und setzt sich dafür ein, dass mehr Menschen an mehr Orten ihre Sehkraft verbessern oder wiederherstellen können. Johnson & Johnson Vision mit doppeltem Hauptsitz in Jacksonville, Florida und Santa Ana, Kalifornien, beschäftigt weltweit mehr als 10.000 Mitarbeiter. Weitere Informationen über Johnson & Johnson Vision finden Sie unter www.jjvision.com.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: