Anzeige
Anzeige

Versicherungsbetrug mit Klopps Brille

Die berühmte Brille von Jürgen Klopp, die im Februar 2011 beim legendären 3:1 Sieg von Borussia Dortmund gegen den FC Bayern München kaputt ging, ist im Dortmunder Vereinsmuseum Borruseum ausgestellt.

Nun berichtet das „Positionen-Magazin“ des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV),  dass in der Vergangenheit immer wieder Fotos mit Bildern von Jürgen Klopps TitanFlex Brille eingesandt wurden mit einer Aufforderung zur Schadensregulierung. „Es ist schon erstaunlich, wie einfallsreich Menschen sind, wenn sie eine neue Brille brauchen. Für mich war die zerbrochene Brille in München überhaupt kein Thema. Der Sieg bei den Bayern hat für alles entschädigt“ so Jürgen Klopp, Trainer von Borussia Dortmund im „Positionen-Magazin“.

Anzeige

www.gdv.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.