Anzeige
Anzeige

Promi-Talk auf der opti über die neue Sportbrille von Rodenstock ProAct

Esther Sedlaczek, Carl-Uwe Steeb, Stefan Blöcher, Oliver Kastalio (CEO Rodenstock), Hardy Krüger Jr. und Erol Sander beim Rodenstock Sports Talk anlässlich der neuen Sportbrille ProAct auf der Internationalen Messe für Optik & Design (opti) 2016 am 15.01.2016 in München. Foto: BrauerPhotos (c) für Rodenstock.
Esther Sedlaczek, Carl-Uwe Steeb, Stefan Blöcher, Oliver Kastalio (CEO Rodenstock), Hardy Krüger Jr. und Erol Sander beim Rodenstock Sports Talk anlässlich der neuen Sportbrille ProAct auf der Internationalen Messe für Optik & Design (opti) 2016 am 15.01.2016 in München. Foto: BrauerPhotos (c) für Rodenstock.

München war am Wochenende auch bei prominenten Brillen-Fans groß in Mode. Die ‘opti 2016’, die ‘Internationale Messe für Optik und Design’ (15. bis 17. Januar), in der Neuen Messe Riem lockte die VIPs an die Isar. Nachdem Fashion-Ikone Claudia Schiffer und Skisport-Legende Willy Bogner dort bereits ihre Brillen-Kollektion für Rodenstock in den letzten Jahren präsentiert hatten, waren dieses Mal vor allem brillentragende Sportsfreunde an der richtigen Adresse. Objekt der Begierde war nämlich die neue Sportbrillen-Kollektion ‘ProAct’ von Rodenstock, welche dort Weltpremiere feierte.

Die Modelle nahmen auch die Schauspieler Erol Sander und Hardy Krüger jr. unter die Lupe. Für Hardy Krüger jr. war es ein Blitzbesuch bei der opti: ‘Ich muss gleich zum Flughafen da ich heute Abend mit dem Stück ‘Ziemlich beste Freunde’ auf der Bühne stehe.’ Beide Schauspieler nahmen vor Ort am Rodenstock Sports Talk teil und fachsimpelten über die richtige Brille beim Sport.

Anzeige

Gastgeber Oliver Kastalio (CEO Rodenstock), selbst übrigens passionierter Golfer, brachte den VIPs und den anderen Besuchern dann die Vorzüge der intelligenten Sportbrille (Preis: ab 199 Euro) näher und erklärte, warum die richtige Brille beim Sport maßgeblich über die Leistung entscheiden kann: ‘Eine gute Sicht ist beim Sport unerlässlich. Die neue ProAct-Generation ist eine Sportbrille, die alle funktionalen Anforderungen einer Sportbrille erfüllt: Schutz, Anpassbarkeit und gutes Aussehen. Zudem gleicht sie – was neu ist – auch Sehschwächen in einem Bereich von -8 bis +8 Dioptrien aus. Die ProAct ist also eine ‘intelligente’ Brille, da sich ihre Tönung dem Sonnenlicht individuell anpasst und Infrarotlicht filtert.’

Moderiert wurde der Talk von Sky-Moderatorin Ester Sedlaczek. Sie trug dieses Mal auch eine Brille auf der Nase: ‘Sie ist ohne Stärke’, erklärte sie. ‘Ich bin keine Brillenträgerin, sehe die Brille als modisches Accessoire. Ich will nicht unbedingt intelligenter aussehen, aber es ist unglaublich, wie eine Brille den Typ optisch verändert’, meinte sie schmunzelnd. Beim Sport geht sie nie ohne aus dem Haus: ‘Ich wandere, jogge und fahre gerne Mountainbike, und da darf eine Sportbrille nicht fehlen. Wichtig ist es, dass sie nicht verrutscht und einen guten Sitz hat. Sonst bringt auch die schönste Brille nichts.’

Hockey-Legende Stefan Blöcher durfte nicht fehlen: Er ist nicht nur ein begeisterter Sportler, sondern auch Botschafter des ‘Rodenstock Sports Team’ und hat die neuen Sportbrillen mitentwickelt: ‘Es ist die erste perfekte Brille für sportliche Sehschwache. Sie ist extrem leicht, hat eine optimale Passform und gleicht natürlich auch die Sehschwäche aus. Für mich persönlich gilt: Sport nur mit Brille!’

Auch Ex-Tennis-Ass und Golf-Fan Carl-Uwe ‘Charly’ Steeb war eigens für die Veranstaltung nach München gekommen. Auch er macht mit den neuen Sportbrillen eine gute Figur: ‘Ich fahre viel Rad und spiele viel Golf. Und das immer mit Brille, denn nur so werden die Augen optimal geschützt. Die Funktion steht für mich an erster Stelle, aber wenn so eine Brille noch dazu aussieht – umso besser!’

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.