Anzeige
Anzeige

Poker-Betrug mit Infrarot-Kontaktlinsen

Spielkarten - playing-cardsIm französischen Cannes wurde eine Straftat aufgedeckt, bei der Kontaktlinsen eingesetzt wurden um beim Poker zu betrügen. Diese Kontaktlinsen können Infrarot-Spektren sichtbar machen.

Der Täter besorgte sich die Linsen in China und fand Unterstützung durch zwei Angestellte eines Casinos, die die eingesetzten Spielkarten kennzeichneten. Die Markierungen seien nur durch die eingesetzten Linsen zu erkennen gewesen, teilte die britische Zeitung „The Telegraph“ mit. Der Täter gewann am ersten Tag 70.000 Euro, er stellte sich am Pokertisch jedoch ziemlich plump an, so dass das Sicherheitspersonal die Polizei einschaltete. Zwei Monate später wurde er im gleichen Casino, nachdem er 21.000 Euro gewonnen hatte, festgenommen. Der Betrüger wurde zu einer Haftstrafe von zwei Jahren und einer Geldstrafe von 100.000 Euro verurteilt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.