Anzeige
Anzeige

optoVision spendet 1.000 Euro an die Janusz-Korczak-Schule in Langen

OptovisionDer Brillenglashersteller optoVision, mit Sitz in Langen bei Frankfurt, hat der Janusz-Korczak-Schule den Betrag von 1.000 Euro gespendet. Zuvor hatten Schüler verschiedene Motive für die diesjährigen Weihnachtskarten von optoVision gestaltet; aus den zahlreichen schönen Entwürfen wurde eines ausgewählt.

Die Janusz-Korczak-Schule ist eine Bildungseinrichtung in Langen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung und besteht bereits seit über 40 Jahren. Aktuell betreuen die multiprofessionellen Teams aus Förderlehrkräften, Erzieher/-innen, Therapeut/-innen und Hilfs- und Pflegekräften 78 Schüler aus der Region mit ganz unterschiedlichen Einschränkungen. An der Schule werden sowohl Kinder mit körperlichen Behinderungen als auch mit geistigen Einschränkungen unterrichtet. Neben dem klassischen Bildungsauftrag hat es sich die Schule darüber hinaus zur Aufgabe gemacht, die Kinder an eine möglichst selbstständige Lebensweise heranzuführen. Die Spende von optoVision wird in den Fahrrad Fuhrpark der Schule investiert: Neben normalen Fahrrädern sind auch Dreiräder für größere Kinder im Alter von 8-15 Jahren und sogenannte Rollfiets vorhanden. Diese speziellen Fahrräder ähneln einer Rikscha und sind extra für Rollstuhlkinder konstruiert. Naturgemäß unterliegen die Fahrräder einem großen Verschleiß, von daher kommt die Spende von optoVision sehr gelegen. Axel Kellersmann, Geschäftsführer von optoVision: „Wir freuen uns natürlich, dass wir mit unserer Spende einen Beitrag leisten können, die Janusz-Korczak-Schule in ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen. Als Unternehmen aus der Region sehen wir uns hier in der Verantwortung.“

Anzeige

www.optovision.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.