Anzeige
Anzeige

Deutscher Hörfilmpreis 2014 – Neu in der Jury: Eva Habermann und Roman Knižka

HörfilmpreisZwei prominente Neuzugänge kann die Jury des 12. Deutschen Hörfilmpreises verzeichnen: Schauspielerin Eva Habermann und Schauspieler Roman Knižka beteiligen sich in diesem Jahr erstmals an der Festlegung der Preisträger.

Unter dem Vorsitz des blinden Musik-Kabarettisten Dr. Dietrich Plückhahn sind zudem wieder mit dabei: Schauspielerin und Regisseurin Brigitte Grothum, die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth, Filmredakteur Lars-Olav Beier (Der Spiegel), Reinhard Glawe (Bert-Mettmann-Stiftung), Hans-Joachim Krahl (Präsidium des Deutschen Blinden- und Sehbehindertenverbandes) sowie Filmproduzent, Regisseur und Drehbuchautor Nico Hofmann. Showact bei der Verleihung am Dienstag, dem 18. März 2014, im historischen Atrium der Deutschen Bank Unter den Linden ist die renommierte Sängerin Caro Josée mit Band. Hörfilme ermöglichen es blinden und sehbehinderten Menschen, Filme als Ganzes wahrzunehmen und zu genießen. Diese Filme sind mit einer Audiodeskription (AD) versehen, die in knappen Worten zentrale Elemente der Handlung sowie Gestik, Mimik und Dekor beschreibt. Diese Bildbeschreibungen werden in den Dialogpausen eingesprochen.

Anzeige

Der Deutsche Hörfilmpreis wird seit 2002 vom DBSV verliehen und von der Aktion Mensch unterstützt. Hauptsponsoren sind Pfizer Deutschland und Bayer HealthCare Deutschland.

www.deutscher-hoerfilmpreis.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.