Anzeige
Anzeige

Carl Zeiss Vision und Rodenstock verkünden wechselseitige Lizenz

RODENSTOCK-ZEISSLogoCarl Zeiss Vision und Rodenstock gaben Ende letzter Woche bekannt, dass sie in ein wechselseitiges Lizenzabkommen für Patente für bestimmte Brillenglas Technologien eingegangen sind. Diese Vereinbarung erlaubt es beiden Unternehmen, die Lieferung der Produkte weltweit zu beschleunigen.

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Was ist Synergie? Einfach gesagt bedeutet Synergie, dass das Ganze größer ist als die Summe seiner Teile. Ganz einfach, wenn man (und damit meine ich jeden) anerkennt, dass er Teil des Ganzen ist. Dadurch wird ein Miteinander effektiver (das Maß an Zielerreichung) und effizienter (das Maß an Wirtschaftlichkeit). Um klarer noch zu werden: Es ist die einzige Möglichkeit zu überleben.

    „Ich lernte dadurch, dass wir auch die Brille betrachten müssen, durch die wir die Welt sehen, weil diese unsere Interpretation der Welt bestimmt. Wir begannen zu erkennen, dass wir uns selbst würden ändern müssen, wenn wir die Situation verändern wollten. Und um uns selbst effektiv zu ändern, müssen wir zunächst unsere Wahrnehmungen ändern.“ Stephen R. Covey[1]

    Richtig verstanden ist Synergie die höchste Aktivität im Leben – die wahre Prüfung und Manifestation (als Manifestation werden Dinge bezeichnet, die erkennbar oder sichtbar werden) aller anderen Prinzipien. Prinzipien sind wie Leuchttürme. Es sind Naturgesetze, die man nicht durchbrechen kann.

    Schön, dass das bei R und CZ auch erkannt ist.

    Herzliche Grüße
    Joachim Lontke

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Zwei der großen Glasanbieter gehen ein wechselseitiges Lizenzabkommen ein? Ist das nun ein gutes Zeichen oder eher ein Zeichen dass auch Rodenstock und Zeiss sich verbünden müssen um sich gegenseitig zu unterstützen?

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.