Social-Media-Kampagne

Markus T: Mein coroNO-Moment

Natürlich tut auch Markus T alles dafür, das Virus einzudämmen. Die Produktion wird eingeschränkt, es wird im Homeoffice gearbeitet, die Mitarbeiter halten Abstand. Um trotz der Distanz den Draht zu den Kunden nicht zu verlieren, hat sich der Brillenhersteller aus Gütersloh die Aktion „Mein #coroNO Moment“ gestartet.

Dazu heißt es bei Markus T: „Es gibt sie noch. Diese Momente, in denen wir vergessen, was da draußen gerade abgeht. Momente, in denen wir ausblenden können, was unser tägliches Handeln und Denken derzeit beherrscht. Um uns und euch trotz des Abstands nicht zu verlieren, möchten wir auf andere Weise näher zusammen rücken. Wir verringern die Distanz durch Einblicke in unser Leben.

So schlimm die Situation auch ist – wir möchten den positiven Kern darin sehen. Zum Beispiel, dass jeder von uns Zeit gewinnt, weil die Welt sich irgendwie langsamer dreht. Zeit, in der wir vielleicht Dinge tun, die wir sonst vor uns herschieben. Oder die wir immer schon einmal tun wollten. Zeit, in der wir Momente erleben, die es schaffen, den surrealen Wahnsinn für kurze Zeit auszublenden. Aber auch Momente, in denen wir – trotz der verheerenden Auswirkungen des Virus – auch über positive Folgen nachdenken. Machst du mit? Dann poste unter #coroNO und verlinke unser Social-Media-Profil, damit wir positive Momente miteinander teilen können.“

Markus: am Flügel

Markus T - Social-Media-Kampagne My coroNo Moment - Markus am Flügel „Wir standen mit dem Team gerade in der Küche zusammen, um über Desinfektion, Notfall-Pläne und Homeoffice zu sprechen, als plötzlich dieser wunderschöne Flügel geliefert wurde. Alle haben sich gefreut, es gab lächelnde Gesichter, und als später einige Kollegen zaghafte erste Klänge erzeugt haben, war für einen kurzen Moment alles wieder gut. Mein #coroNO Moment.“ Markus, CEO bei Markus T

Georg: bei der Gartenarbeit

Markus T - Social-Media-Kampagne My coroNo Moment - Georg im Garten„Eigentlich entwerfe ich Brillen. Unter anderem Brillen. Im Moment nutze ich die freie Zeit, um mich abzulenken. Das geht super im Garten! Ich hab mir den Vertikutierer von meiner Kollegin ausgeliehen und kämpfe gegen die Vermoosung meiner Rasenfläche. Und als ich stolz und erschöpft vor den Moosbergen stand, war das C-Thema erst mal kein Thema. Mein #coroNO Moment.“ Georg, Produktdesign bei Markus T

Sandra: beim Joggen

Markus T - Social-Media-Kampagne My coroNo Moment - Sandra  beim Joggen„Marketing bei Markus T heißt eigentlich: viel zu viele Projekte, viel zu wenig Zeit, Kreativität unter Strom. Plötzlich ist alles anders. Ich nutze die neu gewonnene Zeit für eine neue Routine. Tägliche Joggingrunden. Defragmentiert die Festplatte im Kopf, schiebt Corona-Sorgen zur Seite, schafft Platz für neue Ideen und macht jedes Mal ziemlich glücklich, wenn ich den letzten fiesen Berg geschafft habe. Mein #coroNO Moment.“ Sandra, Marketing bei Markus T

 

Instagram & Facebook: markustdesign

#markustdesign #markust #stayhome #staypositive

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren