Produkt: eyebizz  4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“
Sonderkonditionen für Partner-Augenoptiker

Essilor: Bei der Refraktion auf sicheren Abstand gehen

Die Notwendigkeit, Abstand zu anderen Menschen halten zu müssen, ist eine der einschneidendsten Folgen der Covid-19-Pandemie. Für Augenoptiker ist es insbesondere beim Einsatz einer Messbrille für die Refraktion nur sehr schwer möglich, den behördlich vorgeschriebenen Hygieneabstand von 1,50 Metern einzuhalten. Automatische Phoropter können hier helfen, deshalb hat Essilor sich ein Finanzierungs-Paket für seine Partner-Augenoptiker überlegt.

Automatische Phoropter von Essilor ermöglichten auch unter den notwendigen Einschränkungen eine komfortable und schnelle Refraktion. Mit dem Touchscreen-Bedienpult können Messungen sogar mit einem Abstand von bis zu vier Metern durchgeführt werden.

Anzeige

Essilor - Phoropter APH550
Phoropter APH550 (Bild: Essilor)

Essilor hat für Augenoptiker, die angesichts der aktuellen Situation ihre Refraktion optimieren und auf einen automatischen Phoropter wechseln wollen, für die eine solche Investition jedoch schwer darstellbar sei, ein spezielles Package geschnürt: Eine Finanzierung mit 60 Monaten Laufzeit und eine extrem knappe Kalkulation sollen es den Partner-Augenoptikern ermöglichen, einen elementaren Service ihres Geschäftsbetriebes zukunftsfähig zu gestalten und dabei ihre Liquidität nicht übermäßig zu belasten.

„Wir bieten diese besonderen Konditionen für unsere automatische Phoropter sowohl mit als auch ohne Refraktionseinheit“, so Ralf Winterbauer, Leiter Instrumente bei Essilor. Mit diesem exklusiven Angebot stelle sich das Unternehmen einmal mehr als Partner an die Seite der unabhängigen Augenoptiker.

 

Für weitere Informationen steht das Essilor Instrumente-Team telefonisch (Tel. 0761-48841555) oder per E-Mail (instrumente@essilor.de) zur Verfügung.

 

Produkt: eyebizz  5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren