Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Eigenes Brillenglas-Angebot mit Silhouette Vision Sensation

Silhouette: Fassung und Gläser aus einer Hand

(Ludwigsburg) Silhouette steht seit 1964 für hochwertige, stilvolle Brillenfassungen. Jetzt hat die Marke einen konsequenten Schritt gemacht – und bietet nun auch Brillengläser, exakt auf diese Fassungen abgestimmt, an. Aus Silhouette-Fassung und Silhouette-Gläsern entsteht die „Silhouette Vision Sensation“.

Silhouette-Lead Sujet

Anzeige

Mit Silhouette Vision Sensation baue Silhouette International sein „Konzept des besten Sehens“ weiter aus und setze damit einen weiteren Meilenstein für das Unternehmen. Die optischen Gläser werden am Hauptsitz des österreichischen Familienunternehmens in Linz mit besonderen technischen Ansprüchen gefertigt und für die Silhouette-Brillenkollektionen maßgeschneidert.

So werde ihre Funktionalität optimal auf die Brillenmodelle, die Bedürfnisse der Brillenträger und auf die Anforderungen der Augenoptik-Partner abgestimmt. Die Premium-Gläser – Silhouette Panorama – umfassen Einstärken- und Premiumgleitsichtgläser für randlose und Vollrand-Brillen, der Fokus liege auf Gleitsichtgläsern und der Optimierung des Sehens bis an den Randbereich.

CEO Jan Rosenberg, CFO/COO Thomas Windischbauer und Marcus Wecht, Head of Business Unit Lenses bei Silhouette International, äußern sich im folgenden Interview zu diesem neuen Schritt.


Silhouette fertigt seit über 50 Jahren hochwertige Brillenfassungen im Premium-Segment. Warum hat sich das Unternehmen jetzt dazu entschlossen, auch Brillengläser herzustellen?

Silhouette_Jan Rosenberg
Jan Rosenberg

Jan Rosenberg: Silhouette ist bekannt für mutige unternehmerische Entscheidungen, sein Bekenntnis zu fortlaufenden Innovationen und daraus resultierenden grenzenlosen Seherlebnissen. Dafür ist eine optimale Einheit aus Fassung und Glas zwingend erforderlich. Seit über 50 Jahren ist die optische Integrität unserer Fassungen – also der stabile Mittelteil – Grundvoraussetzung für alle neuen Designs. Somit konnten wir als reiner Fassungshersteller dazu beitragen, den optischen Seheindruck unserer Kunden zu verbessern.

Mit Silhouette Vision Sensation gewährleisten wir diese optische Integrität nun zu 100 Prozent. Üblicherweise kennt der Glaslieferant die Designparameter der Fassung nicht. Umgekehrt kennt der Fassungslieferant die Parameter der Glaslieferanten nicht. Mit der eigenen Glasfertigung kennen wir beides und sind damit in der Lage, optimal angepasste Brillen für die Kunden unserer Augenoptik-Partner zu fertigen. Mit aufeinander abgestimmten Fassungen und Gläsern sehen die Kunden nicht nur besser, sondern sehen auch besser aus.

Es gibt bereits zahlreiche etablierte Hersteller von Brillengläsern – wodurch will sich Silhouette von diesen unterscheiden?

Thomas Windischbauer: Der große Vorteil unserer Produkte ist die Harmonie. Fassung und Glas werden in Linz unter einem Dach entwickelt, hergestellt und zusammengefügt – und das vom ersten bis zum letzten Schritt. Damit ist die ideale Abstimmung von beiden Komponenten möglich, die in dieser Form einzigartig ist. Das Resultat sind individuelle, vollendete Seherlebnisse aus einer Hand und der optimierte Sichtbereich bis an den Glasrand.

Silhouette-Lens Lab_1

Welche Produkte umfasst Silhouette Vision Sensation?

Jan Rosenberg: Im neuen Lens-Lab im Headquarter von Silhouette International in Linz werden Einstärken- und Gleitsichtgläser für randlose und Vollrand-Brillen unter dem Namen Silhouette Panorama gefertigt. Unseren Fokus legen wir auf Gleitsichtgläser für randlose Brillen und die Optimierung des Sehens bis an den Randbereich. Beim Launch von Silhouette Vision Sensation bieten wir ein Standardsortiment von transparenten optischen Gläsern sowie leicht getönten Versionen in den Farben Brown, Granite, Mint, Blue und Rosé an. Diese sind jeweils in 10 oder 20 Prozent Tönung oder mit Farbverlauf erhältlich.

Silhouette-Lens production

Silhouette ist mit seiner jahrelangen Erfahrung bekannt für hochwertige Brillenfassungen, wie garantieren Sie die Premium-Qualität Ihrer Panorama-Gleitsichtgläser?

Silhouette-Thomas Windischbauer
Thomas Windischbauer

Thomas Windischbauer: Gemeinsam mit Prof. Dr. Peter Baumbach, eine der führenden Kapazitäten im Beriech der Entwicklung von individuellen und personalisierten Brillengläsern und Professor an der Hochschule Aalen haben wir die Gleitsichtgläser – Silhouette Panorama entwickelt. Prof. Baumbach hat die optimalen Gleitsicht-Sehzonen für uns mathematisch definiert, auf dessen Basis wir das sogenannte Glasdesign errechnen.

Der nächste Schritt war die Entwicklung der besten Maschinen für die Gläsererzeugung. Gemeinsam mit der Firma Schneider, führend auf dem Sektor der Maschinentechnologie, wurden die Geräte optimal auf unsere individuellen Anforderungen für eine Fertigung anhand der Freiformtechnologie abgestimmt. Im Sinne der Nachhaltigkeit ermöglicht uns das Silhouette Lens Lab am Standort Linz darüber hinaus kurze Wege zwischen den Abteilungen, eine enge Verzahnung mit unserer eigenen Forschung und Entwicklung sowie gleichbleibende Qualität durch laufende Prüfung.

Worin liegt die Innovation des Silhouette-Panorama-Gleitsichtglases und welche Vorteile bietet sie dem Träger?

Marcus Wecht: Wir richten unser besonderes Augenmerk auf den Randbereich der Gläser und dem damit verbundenen grenzenlosen Sehen. Wir wollen uns nicht einschränken und wie allgemein üblich auf fern- oder nahoptimierte Gleitsichtgläser konzentrieren. Da wir exakt wissen, welche Scheibenform die Brillenträger im Augenoptikgeschäft für ihre Brille gewählt haben, berechnen wir die Parameter bis zum tatsächlichen Randbereich der fertigen Glasformen mit den individuellen Echtwerten der Kunden und reduzieren so die Unschärfen auf ein Minimum. Das Ergebnis sind weniger Abbildungsfehler und Randverzerrungen bzw. unerwünschte Schaukeleffekte.

BasisKurve_Silhouette

Gibt es neben den oben beschriebenen Glasinnovationen noch zusätzliche Faktoren, warum Augenoptiker zukünftig auf Silhouette Komplettbrillen setzen sollten?

Marcus Wecht: Ausschlaggebend ist auch die Berücksichtigung der Basiskurve. Bei Silhouette sind Fassung und Glas auf derselben Basiskurve aufgebaut. Damit unterscheiden wir uns von der herkömmlichen Vorgehensweise, bei der die gewählten Basiskurven von Fassungsherstellern und Glasproduzenten nach unterschiedlichen Parametern definiert werden und demnach differieren. Die Folgen sind bekannt: Die gewünschte Ästhetik laut angebotener Demobrille wird nicht erzielt, die Stellung der Gläser vor den Augen und damit die Sehstärke stimmen nicht mehr. Mit Silhouette Vision Sensation gehören diese Folgen der Vergangenheit an.

Silhouette-Marcus Wecht
Marcus Wecht

Auf welcher Basiskurve sind die Silhouette-Designs aufgebaut?

Marcus Wecht: Silhouette-Brillenfassungen sind aus ästhetischen Gründen auf Basiskurve 5,5 entwickelt. Mit dieser passt sich eine Brille unserer Erfahrung nach ideal an die Gesichtsform der Träger an, weil sie dem natürlichen Schwung des Kopfes entspricht. Diesem Credo folgen wir beim Design unserer Brillen und nun auch bei der Fertigung unserer Gläser. Somit erzielen wir die größtmögliche Harmonie zwischen Fassung und Glas, optimale Verträglichkeit bei idealem Sitz der Brille und Erhaltung der individuellen Bildpunkte. Die vom Augenoptiker durchgeführten Messungen an der Demobrille stimmen hundertprozentig mit der fertigen Brille überein, sodass eine nachträgliche Anpassung durch Biegen entfällt und die Brille exakt so aussieht wie das probierte Modell.

Um- und Einsteiger gewöhnen sich oft schwer an Gleitsichtbrillen. Wie erfolgt die Eingewöhnung bei Ihren Panorama-Progressive-Gläsern?

Marcus Wecht: Wir halten den Fernbereich der Brillengläser so groß wie möglich. Für den Einsteiger gibt es freilich außer im Fernbereich Veränderungen gegenüber dem bisherigen Sehen – diese versuchen wir aber so gering wie möglich zu halten. Dank der optischen Eigenschaften von Silhouette-Panorama-Gleitsichtgläsern werden auch Einsteiger die unterschiedlichen Sehstärken rasch vergessen und natürlich klar sehen.

Gleitsichtbrillenträger wollen nicht nur gut sehen, sondern auch gut aussehen. Wie werden Sie diesem Bedürfnis gerecht?

Marcus Wecht: Die Brille ideal auf das Gesicht des Trägers abzustimmen und damit das Sehen und Aussehen optimal zu gestalten ist der Fokus unserer Arbeit. Die Gläser sind optisch an die Basiskurve der Fassung angepasst. Das hochtransparente Glasmaterial und die spezielle Entspiegelung sorgen auch für größtmögliche Klarheit der Gläser und ergänzen die klare Linienführung der Fassung harmonisch. Die durch den Schichtaufbau entstehenden farblichen Restreflexe und die Lichtbrechung an den Glaskanten reduzieren wir auf ein Minimum. Visagisten-Grundregeln zu Folge haben wir uns für einen kosmetischen, zarten Grünton entschieden – Grün lässt bekanntlich unerwünschte Rötungen verschwinden und erhält den natürlichen Ausdruck der Träger.

Silhouette-Clear Sensation_d

 

Auch die optimierte Randbearbeitung der Facette trägt zur einzigartigen Ästhetik und zum besonderen Sehkomfort der Komplettbrille bei. Mittels der von uns optimierten Randbearbeitung kreieren wir eine semi-mattierte Facette, die Lichtreflexionen und störende Lichtbrechungen an der Glaskante minimiert.

Ebenso gleichen wir bei Silhouette-Gläsern die wertinduzierten Glasdickenunterschiede oben und unten durch spezielle Berechnungen optimal aus. Um einen harmonischen Gesamteindruck zu erreichen, achtet Silhouette mit Vision Sensation auf die besondere Ausgewogenheit von Glasstärke und Glasgewicht.

Silhouette-Optimisation of lens thickness_d

Mit welchen Services unterstützt Silhouette die Augenoptik-Partner bei Vision Sensation?

Jan Rosenberg: Selbstverständlich legen wir auch bei Silhouette Vision Sensation größten Wert auf den Top-Service, den unsere Partner von uns gewohnt sind. Für den Augenoptiker hat die Komplettbrille mehrere Vorteile: Sein Bestellaufwand wird reduziert, da er nur einen Ansprechpartner für Fassung und Glas hat. Außerdem erspart er sich Zeit, Aufwand, Personal und damit Kosten, weil die Gläser nicht mehr in seiner Werkstatt eingearbeitet werden müssen. Das Bruchrisiko speziell beim Verglasen rahmenloser Brillen entfällt zur Gänze. Die in der Werkstatt ersparte Zeit bleibt für die Kundenberatung.

Silhouette-Vision Sensation App

Zusätzlich unterstützen wir den Augenoptiker mit einem besonderen Service-Tool – der Silhouette Vision Sensation App. Mit dieser erfolgen die bisher einzelnen Schritte der Beratung und Bestellung schneller und einfacher. Zusätzlich wird ein außergewöhnliches, individuelles Beratungserlebnis ermöglicht, in dem die Kunden zum Beispiel schon vor dem Kauf sehen, wie dick das Glas in ihrer individuellen Sehstärke sein wird. Mit der App kann aus über 400 unterschiedlichen Scheibenformen gewählt werden. Die individuellen Parameter der einzelnen Personen werden automatisch für jede Form von der Vision Sensation App errechnet und zum Beispiel Einschleifhöhen adaptiert.

Wie funktioniert die Abwicklung bei Silhouette Vision Sensation und wie verlässlich ist diese?

Silhouette-Vision Sensation sealThomas Windischbauer: Für den Augenoptiker bedeutet Silhouette Vision Sensation, einen kompetenten Ansprechpartner für Fassung und Glas zu haben. Unsere Gläser werden im neuen Lens-Lab in Linz gefertigt und mit unseren Fassungen zu Silhouette-Komplettbrillen zusammengefügt. Alle Schritte des Fertigungsprozesses werden von einem eigens aufgebauten Team aus Glasspezialisten ausgeführt. Innerhalb Europas haben wir eine garantierte Lieferzeit von 96 Stunden, um unseren Augenoptikern optimale Rahmenbedingungen für die Zufriedenheit ihrer Kunden zu bieten.

 

Quelle: Silhouette

 

Produkt: eyebizz 2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.