Anzeige
Anzeige
Für soziale und ökologische Leistungen

Sea2see Eyewear ist jetzt eine zertifizierte B Corp

Fünf Jahre nach der Gründung der ersten „seastainable“ Brillenmarke hat das Unternehmen Sea2see von François van den Abeele die renommierte „B Corp“-Zertifizierung erhalten, als eine von weltweit rund 4.500 Firmen. B Corp steht für „Benefit Corporation“ und belegt die Einhaltung strenger Standards bei sozialen und ökologischen Leistungen.

Sea2see Eyewear - Sammeln von Meeresplastik
Sea2see Foundation: Sammeln von Meeresplastik (© Sea2see)

Das strenge Verfahren erfordert die Beantwortung von mehr als 300 detaillierten Fragen zur Unternehmensführung, zu den Arbeitnehmern, den Gemeinden und den Auswirkungen auf die Umwelt und wird als Anerkennung für gute Geschäftspraktiken, Verantwortlichkeit und soziale und ökologische Proaktivität hoch geschätzt. Unternehmen, die die Zertifizierung erhalten, müssen sich alle drei Jahre einer Überprüfung unterziehen, indem sie fortlaufend positive Auswirkungen nachweisen.

Anzeige

Sea2See - Francois van den Abeele
François van den Abeele freut sich über die „B Corp“-Zertifizierung(© Sea2See)

François van den Abeele gründete Sea2see: „Wir sind stolz darauf, dass wir eine zertifizierte B Corp sind. Damit sind wir Teil einer Bewegung, die nicht darum wetteifert, die Besten der Welt zu sein, sondern die Besten FÜR die Welt zu sein. Diese Zertifizierung ist ein großer Schritt für uns, da wir unser fünfjähriges Bestehen feiern und über unsere bisherigen Fortschritte nachdenken.“

Vorreiter Sea2see

2016 in Barcelona, Spanien, gegründet mit 18 „meerestauglichen“ Sonnenbrillen hat sich Sea2see Eyewear einem Modell nachhaltiger Innovation und sozialer Verantwortung verschrieben. Es war das erste Brillen-Unternehmen, das sich für ein vertikal integriertes nachhaltiges Geschäftsmodell einsetzte.

Sea2see - Waste to Glasses
Waste to Glasses (© Sea2See)

Plastikabfälle werden in einen wiederverwendbaren Rohstoff umgewandelt. Eine eigene Infrastruktur organisiert das Sammeln von Plastik im Meer. Das wirkte sich direkt auf die Umwelt aus und schuf eine neue Einkommensquelle für die Abfallsammler. Anschließend wird das Rohmaterial in Italien zur Herstellung der hochwertigen Rahmen verwendet.

Heute kann das Unternehmen stolz darauf sein, mehr als 300 Brillen- und Sonnenbrillen-Modelle für Damen, Herren und Kinder aus leichtem, farbenfrohem Material anbieten zu können, und vertreibt die Produktlinie über fast 4.000 Augenoptik-Fachgeschäfte weltweit. Im Jahr 2021 lancierte Sea2see eine Uhren-Kollektion aus dem selben, zu 100 % recycelten Material, das in der Schweiz hergestellt wird.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.