Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
In Kooperation mit Rodenstock

Porsche Design präsentiert Designklassiker in Gold

Ab April 2017 lanciert Porsche Design drei neue Sonnenbrillen in Gold. In enger Kooperation mit Rodenstock entworfen, tragen die Sonnenbrillen die DNA des Motorsports in sich und sind wahre Designklassiker.

Seit fast 40 Jahren unverändert

Anzeige

Die P‘8478 gehört zu den wenigen Brillen, die seit fast 40 Jahren unverändert blieb. Laut Porsche lieben nicht nur Fashion Victims in Modemetropolen und Hollywood Stars den unverwechselbaren Stil der Brille – über neun Millionen verkaufte Exemplare beweisen ihre Tragbarkeit. Ein spezieller Mechanismus erlaubt den Trägern, die Brillengläser auszutauschen. Ab April ist die P‘8478 mit Gläsern in „Flash Gold“ und einem kupferfarbenen Metallton erhältlich.

Runde Form trifft auf minimalistisches Design

Mit der Zerobase übersetzt Porsche Design einen Trend der 70er in die Moderne: Mit der runden Form, spiegelnden Gläsern und einem minimalistischen Ansatz sieht das Label sie als Brille für Designliebhaber. Der spiegelnde Effekt entsteht durch die komplett flachen Gläser, die die Lichtbrechung fördern. Die schmale Fassung und Bügel runden den klaren Look der Brille ab und unterstreichen ihren puristischen Charakter.

Die 80er neu interpretiert

Mit der Outline präsentiert Porsche Design einen Brillenklassiker, der durch außergewöhnliche Details zu einem Iconic Piece avanciert. Eine fließende Außenlinie betont die klassische Scheibenform im Carré-Shape und interpretiert so einen Sonnenbrillen-Look neu, der seit den 80ern nicht mehr wegzudenken ist.

Quelle: Porsche Design

 

Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren