Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Dies hat Transitions Optical in einer Umfrage mit gofeminin.de herausgefunden

Phototrope Brillengläser noch unbekannt

Transitions Moodbild3_web

Transitions Optical hat gemeinsam mit dem Online-Frauenmagazin gofeminin.de eine internationale Umfrage* durchgeführt. Sie gibt Aufschluss darüber, welches Verhältnis Brillenträgerinnen heute zu ihrer Brille haben und zeigt: 71 Prozent der deutschen Brillenträgerinnen kennen selbsttönende Brillengläser gar nicht. Für 80 Prozent der deutschen Umfrage-Teilnehmerinnen klingt das Prinzip von phototropen Brillengläsern jedoch sinnvoll oder sie würden es gerne testen. 

Was eine Brille heute können muss

Die weiblichen Ansprüche an eine Brille sind groß. Die Fassungen sollen modisch sein, den persönlichen Stil unterstreichen, das Gesicht perfekt einrahmen. Die Gläser sollen nicht zu dick sein, in alle Richtungen eine perfekte Sicht ermöglichen und die Augen schützen. Dieser Meinungsquerschnitt ergibt sich aus der Umfrage, die von über 5.000 Teilnehmerinnen aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und UK beantwortet wurde.

Anzeige

Optiker werden in Deutschland gern zu Rate gezogen

Die größten Unterschiede zeichnen sich länderspezifisch ab. Während die Deutschen eine Brille meist dann tragen „weil sie müssen“ (55 Prozent), sehen mehr als ein Drittel der Italienerinnen und Spanierinnen die Brille als ein modisches Accessoire, was sie attraktiver wirken lässt. Die Studie hat zudem ergeben, dass mehr als die Hälfte der Befragten ihre Brille ganztägig trägt. Weitere 35 Prozent nutzen ihre Brille vor allem bei speziellen Tätigkeiten, z.B. Autofahren, Lesen oder Schreibtischarbeit. Einen verhältnismäßig hohen Stellenwert genießt der Optiker hierzulande. 35 Prozent der Deutschen vertrauen ihrem Optiker und lassen sich gerne beraten. Im Schnitt folgen dem Rat des Fachmanns in den anderen Ländern jedoch nur 21 Prozent.

Italien ist Spitzenreiter in punkto selbsttönende Brillengläser

Eine neue Brille legen sich 73 Prozent der Deutschen nur dann zu, wenn es unbedingt notwendig ist: beispielsweise bei Veränderung der Sehstärke. Die Spanierin hingegen liebt den Brillenwechsel – 23 Prozent gaben an, sich mehr als eine neue Brille pro Jahr zu kaufen, unabhängig von der medizinischen Notwendigkeit. Weitestgehend einer Meinung sind sich die Nationen jedoch darin, dass vor allem das Design der Brille beim Neukauf im Vordergrund steht. Die Brille ist mittlerweile als ein in der Gesellschaft weit verbreitetes Lifestyle-Accessoire angekommen. 66 Prozent der Deutschen legen außerdem großen Wert auf die Qualität des Brillenglases. In punkto Bekanntheit der selbsttönenden Brillengläser hat Italien mit 65 Prozent die Nase vorn. Dieser Trend ist dort schon viel weiter verbreitet als in Deutschland. Für die Optiker birgt dies hierzulande jedoch ein großes Potenzial, denn für 71 Prozent der Brillenträgerinnen sind selbsttönende Brillengläser noch gar kein Begriff. 80 Prozent empfinden die Technologie aber als sinnvoll und/oder würden sie gerne einmal testen.

Transitions startet Aufklärungskampagne

Transitions_Gofeminin_Infografik_01web

Phototrope Brillengläser erfüllen viele wichtige Kriterien der modernen Frau von heute. Sie schützen das Auge vor UV-Strahlung, bieten eine besonders kontrastreiche Sicht, passen sich den jeweiligen Lichtverhältnissen an und sehen zudem stylisch aus. In drei unterschiedlichen Glasfarben erhältlich, passen sie heute zu nahezu jeder modischen Brillenfassung. Um mehr über diese Brillenglas-Option aufzuklären, investiert Transitions ab Mitte Juni in eine Aufklärungskampagne auf Deutschlands zweitgrößter Frauen-Website gofeminin.de. Über einen Zeitraum von sechs Wochen werden hier mittels Online-Bannern und Advertorials über 600.000 Kontakte erreicht.

Fazit: Heutzutage muss eine Brille viele Bedürfnisse befriedigen

Brille tragen ist heute weiter auf dem Vormarsch und grundsätzlich nichts Außergewöhnliches mehr. Die Umfrage hat allerdings herausgefunden, dass die weiblichen Ansprüche an eine Brille kontinuierlich steigen. So ist sie nicht mehr nur ausschließlich medizinische Notwendigkeit, sondern sollte möglichst multifunktional sein und dabei noch gut aussehen. Produkte, die diese Kriterien erfüllen, haben Chancen auf Erfolg. In Bezug auf selbsttönende Brillengläser jedenfalls scheint dies zuzutreffen: die trendbewussten Italienerinnen haben sie bereits für gut befunden.

*Die Umfrage wurde im Zeitraum Februar / März 2016 durchgeführt. Befragt wurden über 5.000 Teilnehmer aus Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien und UK. Alle Befragten waren Brillenträger im Alter von 15 bis 55+ Jahren.

Produkt: eyebizz 1/2021
eyebizz 1/2021
23 JAHRE OPTI +++ BACHELORSTUDIE +++ BRILLEN-IKONEN IM WEISSEN HAUS +++ SPECIAL: Im Spotlight Highights 2021

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.