Anzeige
Anzeige
eyestyle: Stilkritik mit Waldminghaus

Passt das? Die Brille von Popstar Ed Sheeran

Ed Sheeran - Stilkritik mit Waldminghaus
Ed Sheeran (Bild: Harald Krichel/ Wikipedia)

Spotify-Zahlen lügen nicht. Ed Sheeran ist derzeit der erfolgreichste Popstar der Welt, doch an seiner Brille liegt‘s nicht. Sie dominiert so sehr, dass der 30-jährige Brite komplett dahinter verschwindet. Als warmer Farbtyp – rote Haare, roter Bart, helle Haut – würde ihm eine Fassung in Dunkelbraun, einem Olivton oder Blauton viel besser stehen. Glänzendes Schwarz hingegen: totaler Fehlgriff.

Der Farbkontrast erschlägt des Sängers Gesicht. Es ist sehr flächig, vor allem im Wangenbereich breit, was durch den massiven Pony noch betont wird. Das Untergesicht besteht fast nur aus Bart. Damit eine Brillenfassung hier überhaupt wirken kann, bräuchte sie mehr freie Fläche. Vielleicht den Pony schneiden?

Anzeige

Von der Größe her ist die Brille definitiv zu klein. Auch vom Augenabstand her könnte sie größer sein. Der Schlüssellochsteg fällt hingegen nicht negativ auf, da Sheeran eine relativ ausgeglichene Nase hat. Die Augenbrauen werden von der Fassung verdeckt, dabei könnten ihre Farbe und ihre Form vom oberen Fassungsrand harmonisch aufgenommen werden. Auch hier: Chance verpasst.

Fazit: Daumen runter!

 

Petra Waldminghaus ist Wirkungsexpertin und Geschäftsführerin von CorporateColor. In ihrer Stilkritik nimmt sie exklusiv für eyebizz Prominente und ihre Brillen unter die Lupe.

Artikel aus der eyebizz 1.2022 (Dezember/Januar)

 

 

Boost Your Trend-Beratung 2022

eyestyle - eyebizz Stilkritik Brille mit Petra Waldminghauseyebizz veranstaltet gemeinsam mit Petra Waldminghaus Webinare mit dem Thema: Aktuelle Brillentrends mit System beraten und treffend vermitteln. Die nächsten Termine:

Montag, 7. Februar 2022: 18.30 – 20.30 Uhr

Samstag, 9. April 2022 : 14.00 – 16.00 Uhr

Mittwoch, 8. Juni 2022: 18.30 – 20.30 Uhr

Infos und Anmeldung

 

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Über Geschmack lässt sich bekanntermaßen wunderbar, zumindest diskutieren.
    Finde die Brille von ES prima – eine eigene Meinung dazu äussern zu
    müssen finde ich gewagt – Besserwisserei! Habe schon schlimmere
    “Fehlgriffe” bei Brillenträgern gesehen z.Z. Frau Roth von der SPD –
    ob schön oder häßlich, Hauptsache auffallend

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.