Bird Sunglasses und „Share your Sun“

Nachhaltige Brille bringt Licht nach Afrika

Das junge britische Unternehmen Bird Sunglasses hat sich der Produktion nachhaltiger Brillen mit sozialem Zweck verschrieben. Gründer Ed Bird stammt aus einer Familie von Designern und Künstlern, die an vielen Aspekten des Designprozesses beteiligt sind. Bird Sunglasses entstand, als Ed nach einer Möglichkeit suchte, seine Fähigkeiten im Bereich Design, Business und Sozialen Unternehmergeist zu kombinieren, um ein schönes Produkt zu kreieren, das in mehrfacher Hinsicht Wirkung zeigen würde. Daraus entstand das Projekt „Share your Sun“ für Menschen in Malawi, Sambia und Uganda.

Bird sunglasses: Wren_NZbeach

Anzeige

So erhielt Bird bereits einige Preise und Auszeichnungen wie „Nationaler Gewinner des Santander Entrepreneurship Award 2017“, „Crowdfunder UK – Beste neue Idee in der Mode 2017“ und wurde vorgestellt in „Forbes“, „The Mirror“ und in „The Independent’s Top 15 Sunglasses of 2017“. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt auf Sonnenbrillen, der Kunde kann die Modelle gegen Aufpreis aber auch mit Korrektion bekommen.

Mit der Mode-Messe Pure in London haben Sie im Juli zum ersten Mal Ihre Sonnenbrillen auf einer Messe ausgestellt. Wie war die Premiere für Sie?

Bird sunglasses: Gründer Ed Bird
Bird sunglasses: Gründer Ed Bird

Ed Bird: Die Pure London war eine großartige Messe für uns. Wir waren überrascht von der Aufmerksamkeit, die uns zuteil wurde, und stolz, unsere Brillen auch auf dem Laufsteg zu sehen.

Warum haben Sie sich für diese Messe entschieden?

Wir haben uns für diese Veranstaltung entschieden, weil sie den Ruf hat, eine design-orientierte Modenschau zu sein. Wir sind in erster Linie eine design-orientierte Marke und schätzen die Möglichkeit der Präsentation unserer Produkte neben einigen der besten Design-Marken der Branche sehr.

Welche Optikmessen kommen für Sie in Frage? Sehen wir Sie bald in Deutschland?

Unsere nächste Messe ist die 100% Optical, in Großbritannien im Januar 2019 – diese wird unsere erste Optik-Messe sein, und wir freuen uns darauf, unsere Fassungen dort vorzustellen. Wir verkaufen derzeit online in viele europäische Länder, aber unser Ziel ist es, unsere Fassungen in Optikläden und Geschäften auf der ganzen Welt zu sehen.

Wir haben noch keine Pläne für Deutschland, aber wir sind sehr daran interessiert, die Möglichkeiten dort zu erkunden.

Welche Materialien verwenden Sie bei Bird für Ihre nachhaltigen Sonnenbrillen?

Wir arbeiten mit sorgfältig ausgewählten Herstellern zusammen und erschließen uns die Materialien für unsere Brillen auch selbst – für unsere Holzrahmen verwenden wir z.B. fsc-zertifiziertes Holz, wo immer wir können, und oft verwenden wir auch Reststoffe aus der Möbelindustrie.

Wir verwenden auch Acetat auf Baumwollbasis und echten Kork aus Portugal und Leder aus Italien für unsere Taschen. Es ist unmöglich, 100% nachhaltig zu sein, aber wir wollen dies als Teil unserer Kernaufgabe, die dann einen Großteil unseres Designprozesses bestimmt.

Warum überhaupt produzieren Sie Brillen aus nachhaltigen Materialien?

Wir sind vier Brüder und wurden so erzogen, uns um die Welt, in der wir leben, zu kümmern und jede Gelegenheit zu nutzen, um sie zurückzugeben (entweder der Welt oder den Menschen). Das hat sich also auf fast alles ausgewirkt, was wir tun, auch auf das Geschäft.

Bird sunglasses - Blackcap

Natürlich ist Nachhaltigkeit im Moment ein heißes Thema, aber für uns ist es persönlicher – es ist ein Teil davon, warum wir ein Produkt entwickelt haben, das nicht nur gut aussieht, sondern auch gut tut.

Auf der Bird-Website erwähnen Sie das SolarAid Project. Worum handelt es sich dabei?

Ich hatte von der Arbeit einer Wohltätigkeitsorganisation namens SolarAid in Teilen Afrikas gehört, wo 598 Millionen Menschen ohne Strom leben und stattdessen giftige, gefährliche und teure brennstoffbetriebene Lampen als Lichtquelle verwenden.


„Gut aussehen ist eine Sache – aber Gutes tun ist viel wichtiger. Share Your Sun ist ein Weg, sich mit dem großen Ganzen zu verbinden und zu einer nachhaltigeren Welt beizutragen.“ (Ed Bird)


Schon sehr früh in unserem Designprozess wussten wir, dass wir etwas Gutes für die Welt tun wollten (neben der Herstellung großartiger Produkte). Ich habe in meinem Kopf eine Verbindung zwischen Sonnenbrille und Solarenergie hergestellt, und auf einer grundlegenden konzeptionellen Ebene war dies der Geburtsort von Bird Sunglasses.

Bird und SolarAid haben dann unsere einzigartige „Share Your Sun“-Partnerschaft gegründet, bei der für jede verkaufte Bird-Sonnenbrille ein Solarlicht an jemanden im SolarAid-Netzwerk in Malawi, Uganda oder Sambia verteilt wird.

Bird sunglasses: Share Your Vision Project
Bird sunglasses: Share Your Vision Project

Neben den Vorteilen des Ersatzes von Brennstofflampen durch Solarlampen ermöglicht SolarAid auch dem Empfängerhaushalt, Geld zu sparen, da er für seine Lampen keinen Brennstoff mehr bezahlen muss. Sie können dieses Geld dann wieder in Lebensmittel, Bildung oder weitere Solarlampen investieren.

Wir haben vor kurzem herausgefunden, dass wir in unserem ersten Handelsjahr 870 Menschen in Afrika auf diese Weise persönlich geholfen haben. Das war ein Grund zum Feiern für unser Team.

Vielen Dank für das Interview!

//PE    [ID 6114]

 

Die Pure London ist eine zweimal im Jahr stattfindende Messe für Damenbekleidung im Olympia Exhibition Centre in London. Das Angebot umfasst Mode-Kollektionen, Schuhe bis hin zu Modeaccessoires. Einige Bereiche sind jungen Designern gewidmet, es werden Modenschauen und andere Events präsentiert. Der nächste Termin ist 10.-12. Februar 2019.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: