Sea2see: Augen schützen - Ozean schützen

Kunststoff-Recycling: die Brille als Statement

Man sagt, dass die Ozeane bis 2050 mehr Plastik enthalten werden als Fische. Das Ziel von Sea2see ist es, ein globales Bewusstsein für die Problematik der Meeresverschmutzung durch ein stylisches, angesagtes Produkt zu schaffen. Die Brillen von Sea2see werden aus 100% recycelten Kunststoffabfällen hergestellt. Eine Fassung entspricht recyceltem Plastikmüll aus 10 Quadratmetern Ozean.

sea2see: plastic waste in the ocean
Sea2see: Plastikmüll im Ocean – ein riesiges Problem

Die Ozeane sterben

Man sagt, dass die Ozeane bis 2050 mehr Plastik enthalten werden als Fische. Plastik macht etwa 90 Prozent des gesamten Abfalls aus, der auf der Oberfläche der Ozeane schwimmt. 8 Millionen Tonnen Plastik landen jedes Jahr in den Ozeanen, das entspricht 254 kg pro Sekunde oder 1,14 kg pro Einwohner. 27% der Korallenriffe der Welt sind tot, bis 2050 werden 60% der Korallenriffe der Welt zerstört sein.

13% der gesamten Plastikkontamination des Ozeans wird durch „Geisterfischerei“ verursacht, das sind Fischernetze, die verloren gehen, verlassen oder von Fischern auf See entsorgt werden. Mehr als 800.000 Tonnen aufgegebener Schwimmnetze, das entspricht fast 3 Millionen qkm oder einem Drittel der Größe der USA, die von Wind und Strömung angetrieben werden, bilden jedes Jahr Abfallinseln, die Hunderttausende von Meeressäugern und Fischen verschlingen und töten. Diese Netze, die aus einem der stärksten, nicht biologisch abbaubaren Kunststoffe hergestellt sind, können auf dem Meeresboden ruhen und von Tieren über 500 Jahre lang aufgenommen werden.

Wir sind, was wir tragen

Das Ziel von Sea2see ist es, ein globales Bewusstsein für die Problematik der Meeresverschmutzung durch ein stylisches, angesagtes Produkt zu schaffen, „das man sieht und das jeder mit Stolz tragen kann“. Das Unternehmen stellt Sonnenbrillen und Korrektionsbrillen her.

sunglasses of Sea2see
Sonnenbrillen von Sea2see – hergestellt aus 100% recycelten Kunststoffabfällen

Sea2See wurde von François van den Abeele gegründet, ein Unternehmer mit großer Leidenschaft für Ozeane und Natur, der davon überzeugt ist, dass die Verbraucher rund um den Globus immer umweltbewusster werden, dass sie umweltfreundliche Materialien, einen schonenden Umgang mit Ressourcen, reduzierte Schadstoffemissionen und ein größeres soziales Engagement erwarten.

Hergestellt aus 100% recycelten Kunststoffabfällen

François van den Abeele: „Wir schneiden, trennen, reinigen und selektieren Kunststoffabfälle zur Wiederverwendung. Wir sammeln alle drei Tage eine Tonne verlassene Netze, Seile und Plastik. Fischergemeinden arbeiten zusammen und legen verlassene Netze, Seile und Plastik in mehr als 120 Containern in 22 Häfen Spaniens ab.“

„Eine Fassung – handgefertigt in Italien – entspricht recyceltem Plastikmüll aus 10 Quadratmetern Ozean. Unsere Kunden sind Menschen, die anders denken und stolz darauf sind, ein Statement der Veränderung zu tragen.“

Hier erzählt Gründer François van den Abeele von der Philosophie seines Unternehmens

 

Quelle: Sea2see

 

Redaktion
Hinterlassen Sie einen Kommentar