Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 5/2019
eyebizz 5/2019
Monopoly der Markenlizenzen+++Lindberg: Zurückhaltung auf höchstem Niveau+++Jiyoon Yun: Berlin Brillen im 20-Minuten-Takt
Brillengläser aus bio-basiertem Material

Kering Eyewear und Zeiss: Mehr Nachhaltigkeit bei Sonnenbrillen

Kering Eyewear und Zeiss Sunlens - mehr Nachhaltigkeit für Sonnen-Brillengläser
Kering Eyewear und Zeiss Sunlens – mehr Nachhaltigkeit für Sonnen-Brillengläser

Kering Eyewear und Zeiss Sunlens arbeiten seit Jahren bei der Entwicklung und Lieferung von Sonnenbrillengläsern zusammen. In diesem Jahr wurde durch die Entwicklung von umweltfreundlicheren Gläsern ein wichtiger Fortschritt zur Verbesserung der CO2-Bilanz und mehr Nachhaltigkeit der Sonnenbrillen-Herstellung erreicht.

Die neu entwickelten Sonnenbrillengläser bestehen zu einem erheblichen Teil aus bio-basiertem Material und sollen die nachhaltigen Brillengestelle von Kering Eyewear (Varese, Padua/ Italien) ergänzen. Das Produkt sei bereits von REDCert, einem von der Europäischen Kommission anerkannten Zertifizierungssystem, für seine effektive Verbesserung der gesamten Wertschöpfungskette zertifiziert worden.

Anzeige

Langfristige Partner für Nachhaltigkeit

„Sowohl Kering Eyewear als auch Zeiss haben Nachhaltigkeit und Corporate Responsibility als Priorität in ihrer Strategie verankert“, so Dr. Matthias Metz, Präsident und CEO von Zeiss Vision Care, Aalen. „Als Unternehmen mit einer Stiftung als Alleineigentümerin und einer mehr als 130-jährigen Tradition unternehmerischer Verantwortung ergreifen wir nachhaltige Maßnahmen in unserer gesamten Wertschöpfungskette auf dem Weg zur Kohlendioxid-Neutralität aller unserer Aktivitäten bis 2025.“

Die Ziele von Zeiss hinsichtlich Nachhaltigkeit und Verantwortung werden von Kering Eyewear voll und ganz geteilt, aufbauend auf den drei Grundpfeilern Pflege, Zusammenarbeit und Kreation. Nachhaltigkeit sei nicht nur eine ethische Notwendigkeit, sondern auch eine Triebfeder für Innovation und Wertschöpfung. „Seit 2017 bemühen wir uns aktiv um Materialien und Produktionsprozesse, die die Umweltbelastung reduzieren, und setzen dabei auf recycelte oder biobasierte Lösungen“, kommentiert Roberto Vedovotto, Präsident und CEO von Kering Eyewear.

Das neue Material für mehr Nachhaltigkeit wird schrittweise in die Sonnenkollektionen der FW21 von Kering Eyewear für alle Marken des Portfolios eingeführt.

 

Produkt: eyebizz 4/2019
eyebizz 4/2019
Neues Konzept Stuttgart ‘21: Die opti zieht alle zwei Jahre um +++ Lunetterie Général: Die Brillen des Rocketman +++ New Generation – 40 Talente „Unter 40“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.