Capsule Collection von Hadi Teherani

Harbour Brillen: Design-Kooperation mit Architekt

Der Hamburger Architekt und Designer Hadi Teherani ist bekannt dafür, seinen gestalterischen Ansatz in immer neuen Bereichen zu erproben. Zusammen mit dem Brillen-Hersteller Harbour gestaltet er nun auch direkt im Gesicht. Entstanden sei eine ultraleichte Konstruktion aus neuester Fertigungstechnik.

Harbour Brillen - Hadi Teherani bei der Arbeit
Harbour Brillen – Hadi Teherani bei der Arbeit

Der Hamburger Architekt und Designer Hadi Teherani betätigt sich bei seinen Entwürfen gerne auch auf unerwarteten Feldern, etwa beim Entwurf eines E-Bikes, eines Vogelhäuschens oder einer Marmorliege. Mit dem Hamburger Brillen-Label gestaltet der gebürtige Iraner nun auch eine Brillen-Linie. Harbour und Teherani verbinde ihre hanseatische Gelassenheit und ihre Vorliebe zu durchdachten, sorgfältig konstruierten Dingen, die durch Sachlichkeit, Einfachheit und klare Linien überzeugten.

Anzeige

Objekte für den täglichen Gebrauch, die dennoch individuell konzipiert sind, begeistern Teherani. So ergaben sich für den Gestalter folgende Fragen: Wie lebt das archetypische Formenrepertoire der Brille weiter? Wie lässt es sich in die Gegenwart transformieren und in Zukunft weiterentwickeln? Wie leicht kann eine Brille sein? Wie viel Materie ist nötig, damit sie stabil ist und allen Anforderungen entspricht? Seine Antwort: die Grid Capsule Collection mit Harbour.

Natur-Strukturen im Brillen-Design

Harbour Brillen - Modell Grid 01
Brillen-Modell Grid 01

„Mein ganzheitlicher Anspruch“, so Teherani, „hat mich immer wieder damit konfrontiert, gestalterische Grenzen zu überschreiten.“ So ergaben sich durch das Laser-Sinter-Verfahren des 3D-Drucks neue Spielräume für die Gestaltung. „Hadi Teherani schuf Strukturen, die selbst in anspruchsvollster Handarbeit nicht umsetzbar wären“, heißt es in der Pressemeldung von Harbouir.

Zu einem Teherani-Entwurf gehöre immer auch ein besonderer Natur-Bezug. So folge die Entwicklung des Grid-Modells bestimmten Gestaltprinzipien aus der Natur. Wie beim Blütenstand der Sonnenblume seien die Strukturen der Kollektion aus Fibonacci-Reihen entstanden, Spiralformen, die der Proportion des Goldenen Schnitts entsprechen.

 

Harbour Brillen – der einzige Hamburger Brillenhersteller – wurde 2003 in der Elbmetropole gegründet. Die Marke etablierte sich als Retro-Klassiker über die Grenzen der Hansestadt und Deutschlands hinaus. In Kooperation mit Modehäusern und Designern entstehen immer wieder kleine besondere Brillen-Kollektionen, zu denen auch die Grid Capsule Collection von Hadi Teherani gehört.

Hadi Teherani – 1954 in Teheran geboren, aufgewachsen in Hamburg – ist ein vielseitiger, international ausgezeichneter deutscher Architekt und Designer. Seine Projekte zielten auf atmosphärische Ausstrahlung, emotionale Eindringlichkeit und eine ökologisch fundierte Nachhaltigkeit, die schon im Entwurf angelegt werde, wie z.B. Konferenztische (Thonet), Ledersitzmöbel (Walter Knoll), die modulare Küche (Poggenpohl), Leuchten (Zumtobel/Steng), Showrooms und Flagship Stores (Kiton), aber auch Hochhäuser, Unternehmenszentralen, Behörden, Einkaufswelten, Börsen, Bahnhöfe, Schulen und Universitäten, sowie Konzepte für nachhaltigen urbanen Wohnungsbau.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren