Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Nach fünf Jahren bei De Rigo

Britische Luxusmarke Dunhill wechselt zu Kering Eyewear

Brillen der britischen Luxusmarke Dunhill werden ab 2021 von Kering Eyewear betreut. Dies besagt eine neue Partnerschafts-Vereinbarung der beiden Unternehmen über Sonnenbrillen und Korrektionsfassungen. Die bisherige Kooperation von Dunhill mit De Rigo läuft Ende 2020 nach fünf Jahren aus.

Kering Eyewear - Headquarter Padova 2020
Kering Eyewear: die Zentrale in Padua (Bild: Kering Eyewear)

Die erste Präsentation neuer Modelle im Rahmen dieser Partnerschaft wird die neue Dunhill-Kollektion Frühjahr/Sommer 2021 sein, die ein maßgeschneidertes Angebot für den asiatischen Markt mit Schwerpunkt Japan umfassen wird, und ab Januar 2021 vertrieben werden.

Anzeige

Mit dieser Ergänzung seines Portfolios möchte Kering Eyewear seine Führungsposition im High-End-Brillensegment weiter ausbauen und dabei von der langjährigen Geschichte von Dunhill im Bereich Luxus und Lifestyle profitieren. Das 1893 in London gegründete Unternehmen Dunhill bewahrt die Werte der Handwerkskunst und führt gleichzeitig durch die neue Vision des Creative Director Mark Weston und CEO Andrew Maag eine diskrete Revolution ein. Der Ausdruck der Vielfalt der britischen Kultur, das Streben nach technischer Exzellenz und das kontinuierliche Engagement für Forschung und Experimente brachten der Marke bei den Walpole British Luxury Awards 2019 die Auszeichnung „British Luxury Brand of the Year“ ein.

Relaunch-Strategie bei Kering Eyewear

„Wir sind sehr stolz auf unsere neue Partnerschaft mit Dunhill, einer authentischen, designorientierten Marke mit makelloser Raffinesse“, so Roberto Vedovotto, Präsident und CEO von Kering Eyewear.

Kering Eyewear - CEO Roberto Vedovotto
Roberto Vedovotto (© Kering Eyewear)

„Ich bin zuversichtlich, dass unsere Relaunch-Strategie dazu führen wird, dass sich Dunhill als die bekannteste britische Luxusmarke im Brillensegment etabliert, seine Präsenz im asiatisch-pazifischen Raum verstärkt und gleichzeitig neue Möglichkeiten in wachstumsstarken Märkten erkundet. Diese neue Synergie wird auch deshalb besonders geschätzt, weil sie die Allianz von Kering Eyewear mit der Richemont-Gruppe erneut und noch einmal verstärkt.“

„Wir sind De Rigo dankbar für fünf Jahre brillanter Partnerschaft, die es uns ermöglicht hat, unser Brillengeschäft neben der neuen Ausrichtung der Marke zu steigern“, kommentierte Andrew Maag, CEO von Dunhill. „Wir freuen uns nun auf die Zusammenarbeit mit Kering Eyewear, einem führenden Unternehmen im Luxusbrillengeschäft, bei der Einführung einer brandneuen Dunhill-Eyewear-Kollektion. Wir freuen uns darauf, eine unglaubliche strategische Partnerschaft aufzubauen und mit ihnen eine Erfolgsgeschichte zu schreiben.“

 

Kering Eyewear ist Teil der Kering-Gruppe, eines globalen Luxuskonzerns, der ein Ensemble von Luxushäusern in den Bereichen Mode, Lederwaren, Schmuck und Uhren entwickelt. Heute entwirft, entwickelt und vertreibt Kering Eyewear Brillen für ein Portfolio von 15 Marken: Gucci, Cartier, Saint Laurent, Bottega Veneta, Balenciaga, Chloé, Alexander McQueen, Montblanc, Brioni, Dunhill, Boucheron, Pomellato, Alaïa, McQ, Puma.

Dunhill wurde 1893 von Alfred Dunhill in London gegründet und ist designorientiert, mit Stil, Innovation und Exzellenz. Mit über 90 Geschäften in 16 Ländern, die sich über London, New York, Tokio, Osaka, Shanghai, Hongkong und Dubai erstrecken, ist Dunhill die führende britische Luxusmarke für Herrenbekleidung.

 

Quelle: Kering Eyewear

(Übersetzung ohne Gewähr)

 

Produkt: eyebizz  2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte dich auch interessieren