Anzeige
Anzeige
Produkt: eyebizz 2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel
Marken-Portrait

Ahlem Eyewear: Die Venice-Paris-Connection

Sie macht, was sie liebt. Wer so etwas behaupten kann, bewegt sich auf der Sonnenseite des Lebens. Derweil setzt die 39-Jährige ihre Füße auf die Bürgersteige von Venice, einem Stadtteil von Los Angeles, nahe der legendären Route 66 in Kalifornien. Wir sprechen von Ahlem Manai-Platt, die vor fünf Jahren das gleichnamige Label Ahlem Eyewear ins Leben rief.

Ahlem Eyewear - Ahlem Manai-Platt
Ahlem Manai-Platt (Bild: Ahlem Eyewear)

Heute umgibt sie die Leichtigkeit des kalifornischen Lifestyles. Begonnen hat ihre Geschichte ganz anders. Ihr Herz schlägt für ihre Geburtsstadt Paris: der Metropole von Freiheit, Kultur und Architektur.

Anzeige

Paris, Bauhaus

Sie trägt ihre braun-schwarzen Haare als kinnlangen Bopp, ihre fast schwarzen Augen funkeln neugierig. Sie ist Mutter eines sechsjährigen Sohnes und kommt ganz sportlich in weißer Jeans und Turnschuhen daher, sehr natürlich, nach wie vor mit diesem sympathischen französischen Akzent: „Eines Tages saß ich mit Freunden in einem Pariser Café. Wir sprachen über unsere Ziele, und ich zeigte ihnen eine Brille, die ich entworfen hatte. Ihre begeisterte Reaktion auf meine Skizze war der erste kleine Schritt. Dann verlor ich ein Paar meiner geliebten Vintage-Sonnenbrillen, und das war der letzte Anstoß, den ich brauchte, um ins Brillendesign einzusteigen.“

Ahlem Eyewear - 49-Pantheon
Modell 49 – Pantheon (Bild: Ahlem Eyewear)

Seitdem verbindet Ahlem Manai-Platt Funktionalität und Design in ihren Fassungskreationen zu einer besonderen Ästhetik. Die Bauhaus-Bewegung des frühen 20. Jahrhunderts hat für sie eine besondere Bedeutung. Die Entwürfe von Ahlem spiegeln das Bauhaus-Engagement für Handwerk, Funktionalität und Einfachheit, was zu den zahlreichen 100-Jahre-Bauhaus-Events in diesem Jahr passt.

Mit einem Hauch aus Tunesien

Auch wenn die ehemalige Journalistin mit tunesischen Wurzeln aufgrund ihrer Heirat mittlerweile seit fünf Jahren in Los Angeles lebt, vertraut sie auf die Produktion ihrer Fassungen in Frankreich. Sie ist viel gereist, aber ihre Heimat, das brodelnde Leben der französischen Hauptstadt mit all ihren unterschiedlichen Nationen und Mentalitäten und die klassizistische Architektur – all das gehört zu dem Fundus, aus dem sie ihre Ideen schöpft.

Obwohl Fotojournalismus ein Beruf war, von dem sie immer geträumt hatte, wechselte sie die Szene und tauchte in die Pariser Modewelt ein. Stationen waren das Modehaus Acne, Miu Miu und Prada. Erfolgreich beriet sie Designer und Unternehmen. Doch eine Idee blieb ihr im Kopf: „Seit Kindesbeinen bin ein echter Sonnenbrillenfan”, sagt Manai-Platt. Schon im Alter von fünf Jahren sammelte sie diese charmanten Akzente für ihr Gesicht.

Widerstände

Doch zurück zu der Schlüsselszene im Café. Mit Unterstützung von Familie und Freunden war Manai-Platt nun auf ihrer Mission. Ihre Reise in die Brillenwelt startete mit der Suche nach einer französischen Brillenmanufaktur, die ihre Entwürfe umsetzen konnte. „Niemand wollte mich sehen, niemand wollte etwas mit mir zu tun haben“, erinnert sie sich. „Jeder hatte eine Vergangenheit. Ich nicht.“ Sie rannte vor eine Wand.

Ahlem Eyewear - 48-ChampdeMars
Modell 48 – Champ de Mars (Bild: Ahlem Eyewear)

Doch Manai-Platt blieb beharrlich. Sie besuchte Manufaktur nach Manufaktur, lernte Eigentümer und Mitarbeiter kennen, während sie die Produktionsprozesse inspizierte. Schließlich gab die Besitzerin einer Fabrik nach und stimmte zu, ihre ersten Skizzen umzusetzen. Erst vor fünf Jahren, nach der präzisen Auswahl von Mazzucchelli-Acetaten mit bestimmten Farbpaletten, sah Manai-Platt ihre Kreationen zum Leben erwachen: Die ersten Prototypen aus dem Werk in Frankreich traten ihren Siegeszug für Ahlem Eyewear an.

Umwege

Zu dieser Zeit entschied sie auch, wie sie ihr Produkt und ihren Namen in die Branche bringen würde: Durch einen Umweg über den beliebten französischen Conceptstore Colette. Tausende Touristen pilgerten bis 2017 regelmäßig nach Paris, nur um dort in der Rue Saint-Honoré einzukaufen. Auf 740 Quadratmetern war ein fantastischer Mix aus Lifestyle-Produkten zu entdecken: Mode, Accessoires, Interieurs, Musik und Spielzeug, alles, was das Hipster-Herz begehrt.

Ahlem begann, mit der Verkäuferin im Online-Brillenbereich zu chatten, bis sie neugierig fragte, ob sie eine eigene Marke habe. Ahlem: „Ich hatte ein lederblaues Gehäuse und zeigte meine Prototypen, und die Leute kamen vorbei und probierten sie an.“ Der Deal sollte starten, sobald sie genug Fassungen auf Lager hatte, und zehn Tage später sollte ihre gleichnamige Kollektion in Colette verkauft werden.

Durchbruch

Der Erfolg war umwerfend. Vier Jahre lang waren die Kreationen von Ahlem Eyewear bei Colette die meistverkauften Brillen. Obwohl Colette 2017 seine Türen verschloss, kann man sagen, dass dies der Durchbruch für Ahlem Eyewear war. Während dieser Zeit lebte Manai-Platt mit ihrem Mann schon in den Vereinigten Staaten und flog kontinuierlich hin und her. „Aber als ich von Paris mit den ersten Bildern von Prototypen heim flog, fühlte ich mich unglaublich”, schwärmt sie. Sie kam zurück und rief Leute an. Sie hatte nur fünf Bilder der Prototypen und jeweils fünf Farben: „Aber jeder, der kaufte, kaufte alle Fassungen in allen Farben.”

Ahlem Eyewear - 45-Acadie
Modell 45 – Acadie (Bild: Ahlem Eyewear)

Ihre Begeisterung und Leidenschaft für ihre Marke und ihren Stil wirkte ansteckend und trugen sie weiter, fort zu immer wieder neuen Ideen. Die Inspiration aus ihren Pariser Wurzeln durchdringt die gesamte Kollektion. Jede Fassung von Ahlem Eyewear hört auf den Namen eines Pariser Bahnhofs, eines Stadtviertels oder einer Straße, steht für Eleganz und Liebe zum Detail. Voltaire, Place du Pont Neuf, Madelaine … wer wollte in solcher Begleitung nicht beschwingter durchs Leben gehen?

Sowohl die Sonnenbrillen als auch die Korrektionsfassungen von Ahlem Eyewear werden in Oyonnax (Frankreich) in Handarbeit gefertigt. Beyoncé und Kate Moss sind Fans, aber in L.A. gibt es noch mehr Promis mit ihrer Marke auf der Nase. Die Vogue hat sie ausgezeichnet. Auf dem deutschen Markt gilt sie als Geheimtipp. Nicht weitersagen.

// CH

[ID 8152]

 

Produkt: eyebizz 2/2019
eyebizz 2/2019
15 TOP THESEN von der opti+++ESSILOR kauft Brille24+++EYELINER Ahlem Eyewear+++SPECIAL Ab in den Dschungel

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Wo kann ich als Optik Fachgeschäft in Deutschland die Brillen bestellen ?
    Welcher Vertrieb ist das ?
    Beste Grüsse/ Bohnhardt

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreibe einen Kommentar zu Oktopus Optik / Bohnhardt Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.