Anzeige
Anzeige
Für den Ausbau digitaler Leistungen

Zeiss und Microsoft beschließen digitale Partnerschaft

Zeiss und Microsoft haben eine strategische Partnerschaft über mehrere Jahre beschlossen, um den Ausbau digitaler Dienstleistungen mit Cloud-first-Ansatz von Zeiss zu beschleunigen. Durch die Standardisierung auf Microsoft Azure als bevorzugter Cloud-Plattform könne man Kunden ein verbessertes digitales Erlebnis bieten, schneller auf neue Marktanforderungen reagieren und die Produktivität steigern.

Zeiss - Cataract Suite Callisto eye ts
Die Cataract Suite mit dem Callisto eye für eine computer-assistierte Kataraktchirurgie (Bild: Zeiss)

So werde Zeiss mit Microsoft unter Nutzung von Azure-High-Performance-Computing-, KI- und IoT-Diensten zusammenarbeiten, um Fertigungsunternehmen mit neuen Qualitätsmanagement-Lösungen zu versorgen, Mikrochip-Herstellern die Fertigung leistungsfähigerer und energieeffizienterer Mikrochips zu ermöglichen und dem Gesundheitswesen neue digitale Lösungen anzubieten, die verbesserte klinische Arbeitsabläufe, Behandlung von Patienten und Wartungen medizinischer Geräte ermöglichen sollen. Darüber hinaus wolle man ein nahtloses Nutzungserlebnis für seine Kunden schaffen, indem alle digitalen Zeiss-Produkte über eine Cloud-native Plattform verwaltet werden und eine kontinuierliche agile Produktverbesserung ermöglicht wird.

Anzeige

Die weltweit verteilten Rechenzentrumsregionen von Microsoft würden dazu beitragen, die lokalen Anforderungen der Zeiss-Kunden zu erfüllen und höchste Standards für Sicherheit, Datenschutz und Ausfallsicherheit zu unterstützen. Der Konzern in Oberkochen wolle auf die Erfahrung von Microsoft in der Software-Entwicklung aufbauen, um eigene digitale Fähigkeiten auszubauen und gleichzeitig mit seiner Branchenerfahrung Microsoft dabei unterstützen, kundenorientierte Produktinnovationen voranzutreiben.

Know-how von Zeiss auf nächste digitale Ebene

„Als ein weltweit führendes Unternehmen der Optik und Optoelektronik ist Zeiss bestrebt, digitale Geschäftsmodelle, Produkte und Dienstleistungen seiner Kunden zu ermöglichen. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit Microsoft Präzisionsoptik, IoT-Fähigkeiten, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen auf die anspruchsvollsten Prozesse im Gesundheitswesen und in der Fertigung anzuwenden“, so Dr. Karl Lamprecht, Vorstandsvorsitzender von Zeiss.

Und weiter: „Die Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und der Arbeit von Ärzten sowie die stetige Verbesserung der industriellen Qualitätssicherung im Produktionsprozess standen für uns immer im Vordergrund. Gemeinsam mit Microsoft, einem führenden Innovator und Anbieter digitaler Technologien, bringen wir unser Know-how auf die nächste digitale Ebene.“

„Zeiss treibt branchenübergreifend Innovationen voran, um die Lebensqualität des Einzelnen zu verbessern und industrielle Effizienz voranzutreiben, indem Datensilos überwunden und digitale Erfahrungen integriert werden“, erläutert Scott Guthrie, Executive Vice President Cloud + AI bei Microsoft. „Zeiss macht sich die Stärke der Cloud-, KI- und IoT-Dienste von Microsoft zunutze und wandelt sich zu einem führenden Anbieter digitaler Dienste.“

Beide Konzerne möchten auch Möglichkeiten der Zusammenarbeit und gemeinsamen Innovation über weitere Zeiss-Segmente und Einheiten hinweg ausloten, darunter die Sparten Consumer Markets, Zeiss Ventures und Corporate Research and Technology.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.